Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Tagesordnung - Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend und Frauen  

Bezeichnung: Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend und Frauen
Gremium: Ausschuss für Soziales, Jugend und Gleichstellung
Datum: Mi, 22.08.2012 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 17:55 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Hohe Kante, Barfüßerstraße 50, Eingang Hofstatt
Ort: 35037 Marburg

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 20.06.2012    
Ö 2  
Vorstellung der neuen Sozialplanerin: Frau Monique Meier    
Ö 3  
Antrag der SPD/B90/Die Grünen-Fraktionen betr. Verbesserung der Eingangs- und Wartesituation vor der Ausländerbehörde.
VO/1441/2012  
Ö 4  
Anpassung der Ausstattung des Betreuungsverbundes Richtsberg
Enthält Anlagen
VO/1446/2012  
Ö 5  
Antrag der CDU- Fraktion betrifft: Quartiersbezogenes Wohnen für ältere Menschen
VO/1529/2012  
    VORLAGE
   

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

1. Die Stadtverordnetenversammlung erklärt zu ihrem ausdrücklichen Ziel der Seniorenpolitik, dass die Betreuung älterer Menschen unter Wahrung einer größtmöglichen Selbständigkeit gewährleistet wird.

 

2. Der Magistrat wird aufgefordert zu prüfen, inwieweit ein tatsächlicher Bedarf für die Errichtung von kleinen Pflegewohngruppen (Quartiersbezogenes Wohnen), insbesondere in den Marburger Stadtteilen besteht.

 

3. Der Magistrat wird diesbezüglich aufgefordert, öffentliche Veranstaltungen zur Vorstellung von Konzepten für ein quartierbezogenes Wohnen älterer und behinderter Menschen im jeweiligen Stadtteil durchzuführen.

 

4. Sofern ein ausreichender Bedarf besteht und die Finanzierung gewährleistet werden kann, ist die Errichtung quartiersbezogener Pflegewohngruppen umgehend umzusetzen.

 

   
    22.08.2012 - Ausschuss für Soziales, Jugend und Gleichstellung
    Ö 5 - ungeändert beschlossen
   

 

Die Vorlage wird in der sich daran anschließenden Abstimmung  e i n s t i m m i g  angenommen.

 

Im Übrigen besteht über das von der Vorsitzenden vorgeschlagene Verfahren Einvernehmen.

   
    28.08.2012 - Haupt- und Finanzausschuss
    Ö 9.10 - ungeändert beschlossen
    Der Ausschuss empfiehlt einstimmig, dem Antrag zuzustimmen

Der Ausschuss empfiehlt einstimmig, dem Antrag zuzustimmen.

   
    31.08.2012 - Stadtverordnetenversammlung
    Ö 15.20 - ungeändert beschlossen
    Für den Sozialausschuss berichtet die Vorsitzende Stadtverordnete Dr

Für den Sozialausschuss berichtet die Vorsitzende Stadtverordnete Dr. Perabo (Bündnis 90/Die Grünen). Der Sozialausschuss empfiehlt der Stadtverordnetenversammlung die Zustimmung zu dieser Vorlage.

 

Der Antrag ist auch im Haupt- und Finanzausschuss beraten worden. Es berichtet der Vorsitzende Stadtverordneter Pfalz (CDU). Auch der Haupt- und Finanzausschuss empfiehlt der Stadtverordnetenversammlung die Zustimmung zu dieser Vorlage.

 

Die Stadtverordnetenversammlung fasst einstimmig folgenden Beschluss:

 

1.   Die Stadtverordnetenversammlung erklärt zu ihrem ausdrücklichen Ziel der Seniorenpolitik, dass die Betreuung älterer Menschen unter Wahrung einer größtmöglichen Selbständigkeit gewährleistet wird.

 

2.   Der Magistrat wird aufgefordert zu prüfen, inwieweit ein tatsächlicher Bedarf für die Errichtung von kleinen Pflegewohngruppen (Quartiersbezogenes Wohnen), insbesondere in den Marburger Stadtteilen besteht.

 

3.   Der Magistrat wird diesbezüglich aufgefordert, öffentliche Veranstaltungen zur Vorstellung von Konzepten für ein quartierbezogenes Wohnen älterer und behinderter Menschen im jeweiligen Stadtteil durchzuführen.

 

4.   Sofern ein ausreichender Bedarf besteht und die Finanzierung gewährleistet werden kann, ist die Errichtung quartiersbezogener Pflegewohngruppen umgehend umzusetzen.

Ö 6  
Verschiedenes    
             
Mobile Navigation schliessen