Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Antrag der Fraktion Marburger Linke betr. Denkmalschutz für Universitätsgebäude auf den Lahnbergen  

Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg
TOP: Ö 14.3
Gremium: Stadtverordnetenversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 27.11.2009 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 20:00 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Barfüßerstr. 50
Ort: 35037 Marburg
VO/0375/2009 Antrag der Fraktion Marburger Linke betr. Denkmalschutz für Universitätsgebäude auf den Lahnbergen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag der Fraktion Marburger Linke
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Beteiligt:Dezernat I - Oberbürgermeister
Bearbeiter/-in: Drusel, Melanie  Dezernat II - Bürgermeister
   61 - Stadtplanung und Denkmalschutz
   60 - Bauverwaltung und Vermessung
 
Beschluss

Für den Bau- und Planungsausschuss berichtet der Vorsitzende Stadtverordneter Meyer (SPD)

Für den Bau- und Planungsausschuss berichtet der Vorsitzende Stadtverordneter Meyer (SPD). Der Bau- und Planungsausschuss empfiehlt der Stadtverordnetenversammlung mehrheitlich die Zustimmung zu diesem Antrag.

 

Die Stadtverordnetenversammlung fasst mit Ja-Stimmen der SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Marburger Linke und FDP und bei Nein-Stimmen der CDU und MBL folgenden Beschluss:

 

Der Magistrat wird aufgefordert, gemäß § 10 (1) des Gesetzes zum Schutze der Kulturdenkmäler (Hess. Denkmalschutzgesetz) für einen Teil der Universitätsbauten, die im „Marburger Bausystem" auf den Lahnbergen errichtet wurden, den Eintrag in das Denkmalbuch (Denkmaltopographie II) als Gesamtanlage (Ensembleschutz nach § 2(2) HDSCHG) zu beantragen.

Das Hörsaalgebäude für die Chemischen Institute soll als Solitärgebäude den Status Kulturdenkmal nach § 2 (1) HDSchG erhalten.

 

 

Mobile Navigation schliessen