Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Kleine Anfrage des Stadtverordneten Dr. Michael Weber (Nr. 17 11/2009)  

Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg
TOP: Ö 4.17
Gremium: Stadtverordnetenversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 27.11.2009 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 20:00 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Barfüßerstr. 50
Ort: 35037 Marburg
VO/0833/2009 Kleine Anfrage des Stadtverordneten Dr. Michael Weber (Nr. 17 11/2009)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Kleine Anfrage
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Bearbeiter/-in: Schmidt, Christina
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Wieviel Stunden im Jahr drehen sich die existierenden Windkraftanlagen (WKA) in Wehrda, welche Leistung wird dabei pro Jahr er

Wieviel Stunden im Jahr drehen sich die existierenden Windkraftanlagen (WKA) in Wehrda, welche Leistung wird dabei pro Jahr erzeugt und wie hoch sind die jährlichen Unterhaltungskosten dieser Anlagen? Wie erklärt der Magistrat den öffentlichen Eindruck der Bevölkerung, die Wehrdaer WKA stünden überwiegend still?

 

Es antwortet Bürgermeister Dr. Kahle:

 

Die installierte Leistung der Windkraftanlagen beträgt bei den großen Anlagen je 1.500 kW und bei der kleineren Windkraftanlage 600 kW. Diese Leistung wurde bisher in jedem Betriebsjahr erreicht. Mit dieser installierten Leistung erzeugt der Windpark ca. 3,8 Mio. kWh/Jahr.

 

Die Windkraftanlagen in Wehrda erreichen ca. 1.000 Vollbenutzungsstunden pro Jahr. Dies ist für diesen Mittelgebirgsstandort ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis. Vollbenutzungsstunden sind wie folgt definiert: Wie viel Stunden würde die Anlage benötigen, wenn sie mit 100% Leistungsabgabe den Jahresstromertrag erzeugen würde?

 

Die tatsächliche Laufzeit der Anlagen ist natürlich wesentlich höher. Da die Anlagen auch oft im Teillastbetrieb laufen. Maßstab für die Bewertung eines Windkraftstandortes ist daher nicht die Anzahl der Stunden in der sich der Rotor dreht, sondern der Jahresstromertrag bezogen auf die installierte Leistung der Windkraftanlagen. Also die Vollbenutzungsstunden. 

 

Der subjektive Eindruck über zu wenig oder zu viele Stillstandszeiten, also Zeiten an denen sich der Rotor gar nicht dreht, entzieht sich einer Bewertung durch die Stadtwerke Marburg.

 

Die Wartungskosten für die 1.500 kW-Anlagen liegen in der Größenordnung von 30.000,00 - 35.000,00 € pro Anlage und Jahr. Die Wartungskosten für die 600 kW-Anlage liegen in der Größenordnung von 10.000,00 bis 12.000,00 € pro Anlage und Jahr.

 

 

Mobile Navigation schliessen