Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Kleine Anfrage der Stadtverordneten Gerlinde Schwebel (Nr. 1 10/2010)  

Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg
TOP: Ö 3.1
Gremium: Stadtverordnetenversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 29.10.2010 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 23:00 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Barfüßerstr. 50
Ort: 35037 Marburg
VO/1591/2010 Kleine Anfrage der Stadtverordneten Gerlinde Schwebel (Nr. 1 10/2010)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Kleine Anfrage
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Bearbeiter/-in: Schmidt, Christina
 
Beschluss


Wer ist dafür verantwortlich, dass im Haus Am Plan 3 (Kulturdenkmal, ehemals Universitätsgebäude, im Jahr 2009 von der Stadt erworben) in die durch Sprossenfenster harmonisch gegliederte Fassade drei neue, sprossenlose Fenster eingebaut wurden? Sollte die Stadt mit ihren eigenen Gebäuden nicht betont vorbildhaft umgehen?

 

Es antwortet der Oberbürgermeister:

 

Diese Lösung ist übergangsweise realisiert worden, um die Rettungswege für die Mitarbeiter des Jugendamtes sicherzustellen. Nach Rückzug des Jugendamtes in das Gebäude am Wilhelmsplatz werden die Sprossenfenster wieder eingebaut.

 

Eine Zusatzfrage der Stadtverordneten Schwebel (FDP) wird ebenfalls durch den Oberbürgermeister beantwortet.

 

 

Mobile Navigation schliessen