Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Kleine Anfrage des Stadtverordneten Wieland Stötzel (Nr. 6 01/2013)  

Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg
TOP: Ö 4.6
Gremium: Stadtverordnetenversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 25.01.2013 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 22:00 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Barfüßerstr. 50
Ort: 35037 Marburg
VO/2014/2013 Kleine Anfrage des Stadtverordneten Wieland Stötzel (Nr. 6 01/2013)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Kleine Anfrage
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Bearbeiter/-in: Schmidt, Christina
 
Beschluss


Wie aufwändig war die Erstellung der Marburg-App und welche Zahlungen sind dafür erfolgt?

 

Es antwortet der Oberbürgermeister:

 

Die Universitätsstadt Marburg erhielt das Angebot der Firma Quantum Software Service GmbH, als Pilotkunde bei der Entwicklung ihrer Städte-App mitzuwirken.

Im Gegenzug war die Erstellung der Städte-App für die Universitätsstadt  Marburg kostenfrei.

Um unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern die App bekannt zu machen, wurde von unserem Presseamt der Entwurf und Druck eines Plakats/Flyers in Auftrag gegeben, das dann kostenfrei an verschiedenen Stellen und in Bussen der Stadtwerke „ausgehängt"  wurde.

Die Städte-App steht uns als iPhone- und Androidversion unter dem Namen „Marburg-App" zur Verfügung.

 

Es wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich etwa ein halbes Jahr lang in einem Abstand von zwei Wochen regelmäßig traf. Die Arbeitsgruppe bestand aus Mitarbeitern der Firma QSS GmbH, Mitarbeitern der Stadtverwaltung, der MTM, und des Marbuch Verlags.

In den Arbeitsgruppensitzungen wurden Funktion und Inhalt der „Marburg-App" besprochen und festgelegt.

 

Die Inhalte wurden in weiten Teilen aus dem Internetauftritt übernommen und mit Mobilinhalten angereichert. Dazu wurden ca. 50 städtische Internet-Redakteure in einer einstündigen Schulung in die Lage versetzt, die Informationen im städtischen CMS sowohl für das Internet als auch für die „Marburg-App" nutzbar zu manchen.

Die Darstellung der Internetinhalte wurde auf die Nutzung mit der „Marburg-App" angepasst.

 

Es wurden auch Inhalte externer Stellen eingebunden, wie z.B. Informationen der Universität, der Mensa, des Kinos. Diese Informationen werden auch von den externen Stellen aktualisiert.

 

Für die Nutzung der Veranstaltungsdaten des Marbuch Verlags, ist eine Monatsgebühr von

ca.120 Euro (brutto) zu entrichten.

 

Mit der Presskonferenz am 11.11.2012 endete die Pilotphase. Zukünftige Anpassungen werden kostenpflichtig sein.

 

Eine Zusatzfrage des Stadtverordneten Stötzel (CDU) wird ebenfalls durch den Oberbürgermeister beantwortet.

Mobile Navigation schliessen