Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Kleine Anfrage der Stadtverordneten Johanna Seelig (Nr. 9 01/2013)  

Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg
TOP: Ö 4.9
Gremium: Stadtverordnetenversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 25.01.2013 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 22:00 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Barfüßerstr. 50
Ort: 35037 Marburg
VO/2017/2013 Kleine Anfrage der Stadtverordneten Johanna Seelig (Nr. 9 01/2013)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Kleine Anfrage
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Bearbeiter/-in: Schmidt, Christina
 
Beschluss


Welche Gründe waren dafür ausschlaggebend, im Fahrplanheft des ÖPNV nur vier östliche Stadtteile (Bauerbach - Ginseldorf - Moischt - Schröck) auszuweisen? Dass Bortshausen und Ronhausen westliche Stadtteile sein sollen, ist nicht zu verstehen.

 

Es antwortet der Oberbürgermeister:

 

Die vor 18 Jahren im Rahmen der Verbundgründung vorgenommene Tarifgebietseinteilung der äußeren Stadtteile Marburg in westliche und östliche Stadtteile entspricht selbstverständlich nicht der geographischen Realität, ansonsten hätten die Stadtteile Ronhausen und Bortshausen geographisch korrekt als südliche Stadtteile bezeichnet werden müssen.

Die vorgenommene Einteilung des Marburger Stadtgebietes in West, Mitte und Ost ist aus Tarifgründen durch den Rhein-Main-Verkehrsverbund in Anlehnung an die Bedienungsgebiete der früheren Verkehrsunternehmen  innerhalb der Stadtgrenzen erfolgt.

 

Eine Zusatzfrage der Stadtverordneten Seelig (SPD) wird ebenfalls durch den Oberbürgermeister beantwortet.

Mobile Navigation schliessen