Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Gewalt gegen städtische Bedienstete kann in keinem Fall geduldet werden  

Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich)
TOP: Ö 7.4
Gremium: Stadtverordnetenversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 22.03.2019 Status: öffentlich
Zeit: 16:37 - 21:05 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Barfüßerstr. 50
Ort: 35037 Marburg
VO/6740/2019 Gewalt gegen städtische Bedienstete kann in keinem Fall geduldet werden
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Höhn, Philipp
Federführend:011 - Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters Bearbeiter/-in: Höhn, Philipp
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der Vorlage des Oberbürgermeisters treten alle Fraktionen bei.

 

Nach kurzer Stellungnahme von Oberbürgermeister Dr. Spies lässt die Stadtverordnetenvorsteherin über die Vorlage abstimmen.

 


Die Stadtverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Universitätsstadt Marburg verurteilt den offenbar rassistisch und rechtsradikal motivierten Angriff auf einen städtischen Busfahrer auf das Schärfste. Unsere ganze Solidarität und Unterstützung gehört dem Mitarbeiter. Wir wünschen ihm eine schnelle und unkomplizierte Genesung.

 

Wir erwarten, dass die Sicherheitsorgane mit allem Nachdruck nach dem Täter ermitteln.

 

In dieser Stadt ist kein Platz für rassistische oder rechtsradikale Äerungen oder Gewalt. Gewalt gegen städtische Bedienstete kann in keinem Fall geduldet werden.

 


Abstimmungsergebnis:

einstimmig

 

Mobile Navigation schliessen