Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Marburger Ortsrecht: II. Nachtrag zur Friedhofssatzung und I. Nachtrag zur Friedhofsgebührenordnung der Universitätsstadt Marburg  

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (öffentlich)
TOP: Ö 3
Gremium: Haupt- und Finanzausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 09.04.2019 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 20:33 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Hohe Kante, Barfüßerstraße 50, Eingang Hofstatt
Ort: 35037 Marburg
VO/6542/2018 Marburger Ortsrecht: II. Nachtrag zur Friedhofssatzung und I. Nachtrag zur Friedhofsgebührenordnung der Universitätsstadt Marburg
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:1. Heilmann, Marco
2. Beck, Julia
Federführend:10 - Personal und Organisation Beteiligt:10.1 - Allgemeiner Service
Bearbeiter/-in: Heilmann, Marco  67 - Stadtgrün und Friedhöfe
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

rgermeister Stötzel erläutert die Vorlage. Die Stadtverordnete Bastian erläutert einen den Materialien der Einladung beigefügten Änderungsantrag ihrer Fraktion und eine ausgelegte, ergänzte Darstellung von Grabnutzungsgebühren in anderen Kommunen.

 

Die Vorlage und der Änderungsantrag werden im Ausschuss ausführlich diskutiert.

 

Da die Beschlussfassung zeitlich verschoben ist, soll die erste Stufe der Gebührenanpassung abweichend von der Begründung der Vorlage nicht zum 01.02.2019, sondern zum 01.05.2019 in Kraft treten.

 

rgermeister Stötzel verweist auf eine Studie der Verbraucherinitiative Bestattungskultur Aeternitas e.V. mit dem Bund der Steuerzahler Hessen, in der Verfahren zur Kalkulation und Vergleiche der Friedhofsgebühren in mehreren Städten unternommen wurden. Diese Studie ist nachlesbar unter https://www.aeternitas.de/inhalt/downloads/studie_gebuehren_hessen2010.pdf.

 

Der Haupt- und Finanzausschuss empfiehlt mit den Stimmen von SPD, CDU, B90/Die Grünen, FDP/MBL und BfM gegen die Stimmen der Marburger Linke, den Änderungsantrag abzulehnen.

 

Der Haupt- und Finanzausschuss empfiehlt mit den Stimmen von SPD, CDU und BfM gegen die Stimmen der Marburger Linke, bei Enthaltung der Stimmen von B90/Die Grünen und FDP/MBL, der Vorlage zuzustimmen.

 


 

Mobile Navigation schliessen