Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Antrag der Fraktion Marburger Linke betr.: Versuchsweise Einführung eines ÖPNV-Nulltarifs an Wochenenden  

Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Verkehr (öffentlich)
TOP: Ö 16.6
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Energie und Verkehr Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 19.01.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 20:08 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Barfüßerstr. 50
Ort: 35037 Marburg
VO/7769/2020 Antrag der Fraktion Marburger Linke betr.: Versuchsweise Einführung eines ÖPNV-Nulltarifs an Wochenenden
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Beteiligt:Stadtwerke GmbH
Bearbeiter/-in: Sprenger, Lothar   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 


Es wird folgender Änderungsantrag von SPD und CDU zum Antrag der Fraktion Marburger Linke betr. Versuchsweise Einführung ÖPNV-Nulltarif am Wochenende (VO/7769/2020) eingebracht

Der Antrag wird wie folgt (rot markiert) geändert:

 

Die Stadt Marburg wird vorbehaltlich der Zustimmung des RMV die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) auf dem Gebiet der Stadt an Wochenenden versuchsweise für zwei Jahre freistellen.

Der Takt für Linien, bei denen durch die eine möglicherweise erhöhte Nutzung Engpässe zu erwarten sind, und die zu den P+R-Parkplätzen führen, wird bei Bedarf erhöht.

Die Stadtwerke werden gebeten, die Einführung des Nulltarifs mit wird von einer Werbekampagne zu begleiten begleitet, die die Erreichung der Einkaufsmöglichkeiten der Stadt, der kulturellen und Freizeitangebote und der Naherholungsgebiete im Stadtgebiet durch einen kostenlosen, umweltfreundlichen ÖPNV mit einem verbesserten Angebot in den Vordergrund stellt.

Dieser Versuch wird wissenschaftlich begleitet. Um den Versuch auszuwerten zu können, ist vorab die bisherige Inanspruchnahme an Wochenenden festzustellen. Die Untersuchung soll insbesondere die Quote der Umsteiger vom PKW auf den ÖPNV ermitteln sowie prüfen, wie zahlende Dauerkartenbesitzer den Versuch wahrnehmen.

Da mit Mehrkosten in Höhe von rund 500.000 Euro zuzüglich Kosten der wissenschaftlichen Begleitung zu rechnen ist, Die Stadt wird werden r diesen Versuch vorab rdermittel beim Land und beim Bund beantragten.

 

 


Der Vorsitzende lässt über die Änderung des Antrages abstimmen. Diese wird mit

 

11 Ja-Stimmen  SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, Marburger Linke bei

2 Enthaltungen FDP/MBL, BfM

 

angenommen.

 

 

Der Vorsitzende lässt im Anschluss über den geänderten Antrag abstimmen. Dieser wird mit

 

11 Ja-Stimmen  SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, Marburger Linke bei

2 Nein-Stimmen FDP/MBL, BfM

 

zur Annahme empfohlen.

 

 

Mobile Navigation schliessen