Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

ALLRIS - Auszug

20.11.2015 - 14 Haushalt 2015 und 201...

Beschluss:
ungeändert beschlossen
Reduzieren

Beschluss

r den Haupt- und Finanzausschuss berichtet der Vorsitzende, Stadtverordneter Pfalz, CDU-Fraktion. Der Ausschuss empfiehlt der Vorlage zuzustimmen.

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung fasst einstimmig folgende Beschlüsse:

 

1.Die konsumtiven und investiven Auszahlungen und Einzahlungen für die Flüchtlinge und Vertriebenen werden - mit Ausnahme der Personalkosten - ab dem 23.11.2015 über Vorschusskonten abgewickelt.

 

2.Die Personalkosten sowohl für die im Rahmen des Stellenplans zu den Nachtragshaushalten 2015 und 2016 bereitgestellten Stellen als auch die zunächst bis zum Ende des Haushaltsjahres 2015 außerplanmäßig eingesetzten Beschäftigten werden aus dem Sonderbudget Personal finanziert und gesondert dokumentiert.

 

3.r die nicht durch das Land Hessen refinanzierten Auszahlungen sind die im Haushaltsplan enthaltenden Ansatz in Höhe von insgesamt 275 T€ (Jahr 2015) zu beachten.

 

4.r alle im Zusammenhang mit der Flüchtlingsbetreuung entstehenden Aufwendungen ist soweit als möglich bei den originären Kostenträgern Landkreis Marburg-Biedenkopf und Land Hessen eine Erstattung zu erwirken.

 

Legende
selbst zuständig
selbst zuständig
eigenes Amt zuständig
eigenes Amt zuständig
anderes Amt zuständig
anderes Amt zuständig
andere Zuständigkeit
andere Zuständigkeit
selbst verantwortlich
selbst verantwortlich
andere Verantwortlichkeit
andere Verantwortlichkeit
Aufgabe bearbeiten
Aufgabe bearbeiten
Keine Zusammenstellung
Keine Zusammenstellung
Keine Zusammenstellung
Keine Zusammenstellung
Dokument erstellen
Dokument erstellen
Alle Workflowbeteiligten benachrichtigen
Alle Workflowbeteiligten benachrichtigen
Mobile Navigation schliessen