Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/1666/2012  

Betreff: Antrag der Fraktion Marburger Linke betr. Runder Tisch ?Preiswerter Wohnraum?
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag der Fraktion Marburger Linke
Federführend:55 - Wohnungswesen Bearbeiter/-in: Wagner, Norbert
Beratungsfolge:
Magistrat Kenntnisnahme
08.10.2012    Nichtöffentliche Sitzung des Magistrats      
Ausschuss für Soziales, Jugend und Gleichstellung Vorberatung
24.10.2012 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend und Frauen zurückgestellt   
21.11.2012 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend und Frauen geändert beschlossen   
Bau- und Planungsausschuss, Liegenschaften Vorberatung
25.10.2012 
Öffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses, Liegenschaften zurückgestellt   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
02.11.2012 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg zurückgestellt   
30.11.2012 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Magistrat wird aufgefordert, zeitnah einen Runden Tisch zum Thema „Preiswerter Wohnraum“ in Marburg einzurichten.

Beteiligt werden sollen u.a. die ansässigen öffentlichen Wohnungsunternehmen (GeWoBau, GWH, Wohnstadt), Wohnungsgenossenschaften (etwa Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsbaugenossenschaft in Cappel), das Studentenwerk, Mieter/innenverbände, alternative Wohnprojekte (Mietshäusersyndikat, Bettenhaus), Ausländer-, Senioren- und Behindertenbeirat, AStA, also Beiräte und Interessenverbände von Gruppen, die besonders auf preiswerten Wohnraum angewiesen sind bzw. einen speziellen Wohnungsbedarf haben (etwa Studierende, Senioren, Menschen mit Behinderung, Migrant/innen) sowie interessierte Bürger/innen und Vertreter/innen der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien und Gruppen.

 

 


 

Begründung

 

In Marburg fehlt es an preiswertem Wohnraum. Auf der Veranstaltung der lokalen Agenda21-Gruppe zum Thema „Sozialer Wohnungsbau in Marburg“ am 14. September im Stadtverordnetensitzungssaal wurde von mehreren Teilnehmer/innen der Wunsch nach einem Runden Tisch zum Thema „Preiswerter Wohnraum“ geäußert. Um der gewaltigen Aufgabe, die Marburger Bevölkerung mit preiswertem Wohnraum zu versorgen, gerecht zu werden, täte die Stadt gut daran, das Wissen und die Erfahrungen von allen Gruppen, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen, abzurufen und in einen kurz-, mittel- und langfristigen Plan zur Lösung der Wohnungsfrage einzubinden.

 

 

Halise Adsan              Tanja Bauder-Wöhr              Henning Köster              Jan Schalauske

 

Mobile Navigation schliessen