Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/2771/2013  

Betreff: Antrag der CDU-Fraktion betr. Verbesserung des Busangebotes durch Halt auch zwischen Haltestellen
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag der CDU-Fraktion
Federführend:Stadtwerke GmbH Bearbeiter/-in: Wagner, Norbert
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt, Energie und Verkehr Vorberatung
10.12.2013 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Verkehr zurückgestellt   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
29.11.2013 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg zurückgestellt   
20.12.2013 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg zurückgestellt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird aufgefordert,

sich bei den Stadtwerken Marburg dahingehend einzusetzen, dass die städtischen Busse (incl. AST) in den Schwachlastzeiten in den Stadtteilen auch zwischen zwei Haltestellen auf Wunsch der Fahrgäste anhalten können, soweit dies die Verkehrssituation zulässt.

 

 


Begründung:

 

Der öffentliche Personennahverkehr ist wichtig für die Universitätsstadt Marburg, ihm kommt gerade in den Außenstadtteilen, wo das Zentrum nicht zu Fuß oder mit dem Rad einfach erreichbar ist, gesteigerte Bedeutung zu. Zur weiteren Steigerung der Attraktivität der Busanbindung könnte die Möglichkeit eingeführt werden, dass man auf Wunsch auch zwischen den Haltestellen und damit näher am Ziel aussteigen kann. In anderen Regionen gibt es diesen zusätzlichen Service, den man beim jeweiligen Fahrer anmelden kann bereits und er hat sich bewährt. In den Schwachlastzeiten würde sich der zusätzliche Aufwand in Grenzen halten.

 

Mathias Range                            Wieland Stötzel

 

Mobile Navigation schliessen