Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/4186/2015  

Betreff: Kleine Anfrage des Stadtverordneten Dr. Hermann Uchtmann (02/17.07.2015)
Status:öffentlichVorlage-Art:Kleine Anfrage
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Bearbeiter/-in: Wagner, Norbert
Beratungsfolge:
Stadtverordnetenversammlung Kenntnisnahme
17.07.2015 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

 

Im Naturschutzbeirat sitzen zwei stimmberechtigte Mitglieder, die gleichzeitig im Landschaftsbüro "Simon & Widdig" beschäftigt sind. In diesem Büro wurde in den letzten Jahren eine Vielzahl von Gutachten im Auftrag des Magistrats erstellt. Herr Simon ist Stadtverordneter und seine Frau ist in der unteren Naturschutzbehörde beschäftigt. Könnte die Gefahr von Interessenkonflikten bestehen?

 

 


 

Der Naturschutzbeirat setzt sich aus Fachleuten zusammen, die in Marburg wohnhaft sind, Fachkenntnisse in den Bereichen Zoologie, Botanik, Forst, Geographie und verwandten Fachgebieten nachweisen können und zudem vertiefte Ortskenntnisse haben. Dies schränkt natürlich den Kreis der ehrenamtlich aktiven Mitglieder ein. Mindestens 5 Mitglieder bzw. deren Stellvertreter von derzeit 21 Mitgliedern gehen beruflich fachgutachterlichen Tätigkeiten nach, wodurch Vertreter von 4 verschiedenen Marburger Planungsbüros, die auf Umwelt- und Naturschutzplanungen spezialisiert sind, auch im Beirat aktiv sind.

 

Bislang war es im Rahmen der Beiratssitzungen Konsens, dass die Mitglieder, deren Büro bei Planungen zu einem bestimmten Vorgang beteiligt war, sich aus der Diskussion herausgehalten und sich in der Abstimmung enthalten haben. Es obliegt dem Beirat, hier Regelungen zu treffen.

 

Das Büro „Simon & Widdig“ bzw. Herr Simon fertigt seit ca. 25 Jahren auch Gutachten für die Stadt Marburg an. Bei dem Büro „Simon & Widdig“ handelt es sich um ein Büro mit spezialisierten Kenntnissen im Bereich Fledermäuse. Das nächste Büro vergleichbarer Qualifikation befindet sich in Laubach (Vogelsberg).

 

Folgende Aufträge wurden von der Unteren Naturschutzbehörde seit dem Jahr 2013 an das Büro Simon & Widdig erteilt:

 

Gegenstand

Jahr

Betrag

Fledermauskundliche Nachtexkursionen

2013

   794,68 €

Fledermaustafel Am Schloss - Nachtrag

2013

1.383,20 €

Vortrag bei der Hess. Stipendiatenanstalt

2013

   119,00 €

Fledermauskundliche Nachtexkursionen

2014

1.030,84 €

2 fledermauskundliche Exkursionen für Schulklassen

2014

   412,34 €

Fledermauskundliche Nachtexkursionen

2015

1.030,84 €

Beratervertrag für fledermauskundliche Fragestellungen

2015

2.000,00 €

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung halten sich an die transparent und klar geregelten Vorgaben zur Auftragsvergabe.

 

Seit dem 01.09.2013 sind alle Fachdienste verpflichtet, erteilte Aufträge an Mandatsträger jährlich an den Fachdienst 10 zu melden. Dieser Verpflichtung ist auch der Fachdienst Stadtgrün, Klima- und Naturschutz nachgekommen.

 

 

 

Mobile Navigation schliessen