Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/6815/2019  

Betreff: Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen betr.: Busanbindung der westlichen Stadtteile verbessern
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Bearbeiter/-in: Schwede, Tina
Beratungsfolge:
Magistrat Stellungnahme
03.06.2019    Sitzung des Magistrats (nichtöffentlich)      
Ausschuss für Umwelt, Energie und Verkehr Vorberatung
18.06.2019 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Verkehr (öffentlich) geändert beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
25.06.2019 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (öffentlich) ungeändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
28.06.2019 
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich) geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt, die Einrichtung einer mindestens im Halbstundentakt verkehrenden Buslinie zwischen den westlichen Stadtteilen, den Pharmastandorten am Görzhäuser Hof und im Hinkelbachtal sowie dem Hauptbahnhof zu veranlassen. Eine Ausweitung der bestehenden, allerdings vorrangig dem Schüler*innenverkehr dienenden, Linie 15 ist in diesem Zusammenhang vorrangig zu prüfen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Der Bedarf nach einer Verbesserung des ÖPNV in den westlichen Stadtteilen ist in den vergangenen Monaten und besonders im Kontext der anhaltenden verkehrspolitischen Diskussionen im Marburger Westen vielfach geäert worden. Diesem aus der Bevölkerung heraus getragenen, konkreten Wunsch hat die Universitätsstadt Marburg nachzukommen und trotz oder gerade wegen der in Auftrag gegebenen Gutachten und Konzepten entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Darauf zu warten, dass 1000 Menschen aus den westlichen Stadtteilen eine ÖPNV-Jahreskarte der Stadtwerke erwerben oder die Entscheidung über jegliche Maßnahmen bis zur Veröffentlichung des in Auftrag gegebenen Mobilitätskonzepts in frühestens drei Jahren zu verschieben, würde die Bedürfnisse und Wünsche der Bevölkerung im Marburger Westen ignorieren. Es erscheint dringend notwendig zu handeln und Möglichkeiten den ÖPNV in Marburg noch attraktiver zu machen, auszuschöpfen.

Langfristiges Ziel sollte sein, dass die beiden Marburger Arbeitsplatzschwerpunkte von jedem Stadtteil aus in maximal 30 Minuten erreichbar sind.

 

 

Christian Schmidt   Marco Nezi

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Mobile Navigation schliessen