Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/6832/2019  

Betreff: Antrag der Fraktionen von CDU, SPD und BfM betr. Durchführung "Tag der verkehrssicheren Fahrräder"
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Beteiligt:35 - Sicherheit und Verkehrsüberwachung
Bearbeiter/-in: Sprenger, Lothar   
Beratungsfolge:
Magistrat Stellungnahme
03.06.2019    Sitzung des Magistrats (nichtöffentlich)      
Ausschuss für Umwelt, Energie und Verkehr Vorberatung
18.06.2019 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Verkehr (öffentlich) ungeändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
28.06.2019 
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich) ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Magistrat der Stadt Marburg wird gebeten, die Einrichtung eines Tages der Fahrradsicherheit in der Marburger Innenstadt (evtl. in der Wilhelmstraße, am Radweg an der Lahn oder vor Schulen) unter Einbeziehung des ADFC und der Einzelhändler sowie des Ordnungsamtes umzusetzen. Hierbei soll die Verkehrssicherheit des einzelnen Fahrrades im Mittelpunkt stehen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Nach Fortschreibung des Radverkehrsplanes und die Umsetzung des Green City-Planes wird in den nächsten Jahren entsprechend mit einer stetig steigenden Zahl an Fahrrädern zu rechnen sein. Wichtig ist hierbei die Verkehrssicherheit der Fahrräder. Deshalb wäre es wichtig, einen „Tag der verkehrssicheren Fahrräder“ in der Stadt Marburg durchzuführen. Neben der Prävention sollte die Aufklärung, wie ein verkehrssicheres Fahrrad auszusehen hat, im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.

 

Ein „Tag der verkehrssicheren Fahrräder“ wäre ein Beitrag auf dem bereits beschrittenen guten Weg dahin, fahrradfreundlicher zu werden. Diese Aktion wäre ebenfalls eine weitere Aufklärungskampagne zu unserer bereits diesjährigen Plakataktion. Schon heute müssen wir feststellen, dass Fahrradfahrer oftmals nicht nur dunkel gekleidet und viel zu spät zu erkennen sind, sondern dass oftmals auch nicht hinreichende Beleuchtung fehlen und schlechte Bremsen vorhanden sind.

 

 

Karin Schaffner Gerald Weidemann Andrea Suntheim-Pichler

Oliver Hahn Alexandra Klusmann

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Mobile Navigation schliessen