Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/6846/2019  

Betreff: Antrag der Fraktion B90/Die Grünen betr. Rauchverbot auf Spielplätzen prüfen
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Beteiligt:67 - Stadtgrün und Friedhöfe
Bearbeiter/-in: Sprenger, Lothar   
Beratungsfolge:
Magistrat Stellungnahme
17.06.2019    Sitzung des Magistrats (nichtöffentlich)      
Ausschuss für Umwelt, Energie und Verkehr Vorberatung
18.06.2019 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Verkehr (öffentlich) zurückgezogen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
28.06.2019 
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich) zurückgezogen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt, in Absprache mit der ortsansässigen Ordnungsbehörde die Umsetzbarkeit eines Rauchverbots auf sämtlichen Kinderspielplätzen, analog zu dem bereits existierenden Rauchverbot auf Schulgeländen (inkl. Schulhöfe, Schulgärten, etc.), im Stadt­gebiet zu prüfen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Sowohl Zigarettenrauch als auch Zigarettenabfälle enthalten Giftstoffe, welche an die Umwelt abgegeben werden. Gerade für Menschen, die sich in unmittelbarer Nähe von Tabakkonsument*innen aufhalten, ergibt sich durch das sog. Passivrauchen eine besondere Gefahr, mittelbar eine gesundheitliche Belastung zu erfahren.

 

Kinderspielplätze stellen über das Passivrauchen hinaus einen besonderen Gefahrenort dar, da zurückgelassene Zigarettenabfälle die Gefahr des Verschluckens durch Kleinkinder mit sich bringen. Die Emissionen von Tabakrauch sind zudem für Kinder noch schädlicher als für Erwachsene; sie können sich aber nicht entsprechend zur Wehr setzen.

 

Da Kinderspielplätze explizit für die Freizeitgestaltung von Kleinkindern vorgesehen sind, sollen diese auch einen angemessenen Schutz erfahren. Der Konsum von Tabakwaren auf Kinderspielplätzen erzeugt eine Normalität ebenjener Suchtmittel, welche den Heranwachsen­den schon aus präventiven Gründen nicht vermittelt werden sollte.

 

 

Madelaine Stahl Roland Stürmer

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Mobile Navigation schliessen