Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/7053/2019  

Betreff: Aufnahme eines Darlehens bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage Magistrat
Verfasser:Schwarz, Petra
Federführend:20.1 - Haushalts- und Finanzangelegenheiten Bearbeiter/-in: Schwarz, Petra
Beratungsfolge:
Magistrat Entscheidung
04.11.2019    Sitzung des Magistrats (nichtöffentlich)      
Haupt- und Finanzausschuss Kenntnisnahme
19.11.2019 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (öffentlich) zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der Magistrat wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Zur Finanzierung des barrierefreien Zugangs zur Adolf-Reichwein-Schule wird ein Darlehen nach dem Programm IKK – Barrierearme Stadt (233) in Höhe von 560.000 € bei der KfW aufgenommen.

 

Dem Haupt- und Finanzausschuss ist von diesem Beschluss Kenntnis zu geben.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Im Rahmen der Sanierung der Adolf-Reichwein-Schule wurde Wert auf eine barrierefreie Ausgestaltung in Form des Außenaufzugs am Hauptgebäude gelegt. Die KfW bietet die Möglichkeit, die damit verbundenen Kosten zinsgünstig über das Programm 233 IKK - Barrierearme Stadt zu finanzieren.

 

Die Universitätsstadt Marburg möchte hiervon Gebrauch machen und ein Darlehen in Höhe von 560.000 € aufnehmen. Die Gesamtlaufzeit des Darlehens beträgt 10 Jahre einschließlich 2 tilgungsfreier Jahre. Der Zinssatz für die Darlehenslaufzeit wird bei Abruf tagesaktuell festgesetzt und beträgt zz. für die Gesamtlaufzeit 0,01 %. Die Tilgung in 32 Vierteljahresraten zu 17.500 € beginnt am 15.11.2021.

 

 

 

 

Dr. Thomas Spies

Oberbürgermeister

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Zins und Tilgung.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen: ./.

 

Mobile Navigation schliessen