Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/7097/2019  

Betreff: Antrag der Fraktionen von ‚Bürger für Marburg‘, SPD und CDU betr. neue Bestuhlung vor der Schlossparkbühne
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Beteiligt:45 - Erwin-Piscator-Haus
Bearbeiter/-in: Sprenger, Lothar   
Beratungsfolge:
Magistrat Stellungnahme
11.11.2019    Sitzung des Magistrats (nichtöffentlich)      
Ausschuss für Schule, Kultur, Sport und Bäder Vorberatung
14.11.2019 
Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur, Sport und Bäder (öffentlich) geändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
22.11.2019 
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich) zurückgestellt   
31.01.2020 
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich) geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

  1. Der Magistrat wird gebeten, ein Finanzierungskonzept für eine neue und bequeme Außenbestuhlung für die Schlossparkbühne zu erarbeiten und dem Haupt- und Finanzausschuss sowie der Stadtverordnetenversammlung zur Kenntnis und zum Beschluss vorzulegen.

 

  1. Dieses Finanzierungskonzept soll in erster Linie von sogenannten Stuhlpatenschaften getragen werden, die von Einzelpersonen, Unternehmen, Vereinen, weiteren Einrichtungen sowie Institutionen übernommen werden können.

 

  1. Um eine erfolgreiche Finanzierung über die Stuhlpatenschaften zu gewährleisten, wird der Magistrat gebeten, ein kurzes Marketingkonzept dafür zu erarbeiten und umzusetzen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Wer in dieser oder einer der letzten Theater- oder Freiluftkino-Saisons in den Genuss der mehr als verblichenen, verschlissenen und somit sehr unbequemen Sitzmöbel der Schlossparkbühne gekommen ist, weiß von schmerzenden dorsal gelegenen Körperteilen zu sprechen.

 

Der Kulturgenuss auf der Schlossparkbühne ist in jedem Sommer ein Hochgenus. Ausgewählte Kinofilme, Konzerte und – wie in diesem Jahr – Theaterstücke des Hessischen Landestheaters tragen zu einem unvergesslichen Kulturangebot in Marburg in einer außergewöhnlichen und begleitenden Szenerie bei.

 

Leider wird dieses Angebot durch eine mangelhafte Außenbestuhlung geschmälert. Ein Zusammenhang zwischen dieser Bestuhlung und schlecht besuchten Vorführungen ist nicht mehr von der Hand zu weisen, was auch die Verantwortlichen von ‚Leonce und Lena‘ nach Ende der Spielzeit in diesem Jahr konstatierten.

 

Gut hören, sehen UND sitzen, muss zukünftig auf der Schlossparkbühne möglich sein, wenn dieser Kulturstandort in Marburg nicht an Bedeutung verlieren soll.

 

 

Andrea Suntheim-Pichler  Roger Pfalz Gerald Weidemann

Gabriele Mensing Jan von Ploetz

Roland Frese

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Stammbaum:
VO/7097/2019   Antrag der Fraktionen von ‚Bürger für Marburg‘, SPD und CDU betr. neue Bestuhlung vor der Schlossparkbühne   09 - Unterstützung kommunaler Gremien   Fraktionsantrag
    45 - Erwin-Piscator-Haus   Stellungnahme
Mobile Navigation schliessen