Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/1595/2007  

Betreff: Antrag der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und SPD betr. Lichtkonzept für die Innenstadt
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Bündnis 90/Die Grünen/SPD
  Aktenzeichen:I
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Beteiligt:Dezernat I - Oberbürgermeister
Bearbeiter/-in: Drusel, Melanie  Dezernat II - Bürgermeister
   09 - Unterstützung kommunaler Gremien
   10 - Personal und Organisation
   20.1 - Haushalts- und Finanzangelegenheiten
   40 - Schule
   61 - Stadtplanung und Denkmalschutz
Beratungsfolge:
Ausschuss für Schule, Kultur, Sport und Bäder Vorberatung
23.08.2007 
Öffentliche Sitzung des Schul- und Kulturausschusses ungeändert beschlossen   
Bau- und Planungsausschuss, Liegenschaften Vorberatung
23.08.2007 
Öffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses, Liegenschaften ungeändert beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
28.08.2007 
Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
30.08.2007 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg ungeändert beschlossen   
Magistrat Vorberatung
27.08.2007    Nichtöffentliche Sitzung des Magistrats      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Magistrat wird aufgefordert, für die Alte Universität ein Beleuchtungskonzept und für die Innenstadt ein Lichtkonzept zu erarbeiten.

 

Begründung:

Begründung:

 

Im Rahmen der Vorstellung der Pläne zur Würdigung des 100. Todestages des Universitätsbaumeisters Carl Schäfer wurde über die Möglichkeit der besseren Lichtinzenierung der Innenstadt referiert.

 

Der Magistrat sollte diesen auf der Veranstaltung präsentierten Gedanken weiter entwickeln. Speziell zur Aufwertung der abendlichen Situation am Rudolphsplatz sollte in Abstimmung mit der Universität und den Stadtwerken sowie mit den Grundstückseigentümern im Umfeld ein behutsames und wirkungsvolles Beleuchtungskonzept erarbeitet werden.

 

Hiervon ausgehend sollten Vorschläge entwickelt werden, die zentralen innerstädtischen Gebiete in ihrer Beleuchtungssituation zu überdenken und Vorschläge zu entwickeln.

 

Im Sinne des Referenten des Vortragsabends, Herrn Batz, sollte dabei vor allem neben dem Gesichtspunkt der gelungenen Innenstadtdarstellung auch das Bemühen, Licht sinnvoll und energiesparend einzusetzen, im Vordergrund stehen.

 

 

gez. Dietmar Göttling                                                                        gez. Ralf Musket

 

Mobile Navigation schliessen