Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/0630/2009  

Betreff: Antrag der MBL-Fraktion betr. Windkraftanlagen
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag der MBL-Fraktion
Federführend:61 - Stadtplanung und Denkmalschutz Bearbeiter/-in: Wagner, Norbert
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt, Energie und Verkehr Vorberatung
20.10.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Verkehr geändert beschlossen   
Bau- und Planungsausschuss, Liegenschaften Vorberatung
22.10.2009 
Öffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses, Liegenschaften zurückgezogen   
Magistrat Kenntnisnahme
26.10.2009    Nichtöffentliche Sitzung des Magistrats      
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
30.10.2009 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg zurückgezogen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgenden Beschluss zu fassen:

 

 

Der Ma­gist­rat wird be­auf­tragt zu prü­fen, ob an­stel­le der be­ab­sich­tig­ten gro­ßen Wind­kraf­tan­la­gen auf den Lahn­ber­gen (Gin­sel­dorf/Moischt/Cappel) nicht bes­ser die Stand­or­te Wehr­da/Goßfelden ge­wählt wer­den, da die dort vor­han­de­nen drei Wind­kraft­an­la­gen kaum Strom lie­fern und mög­li­cher­wei­se dort bei grö­ße­ren An­la­gen der mög­li­cher­wei­se vor­han­de­ne Wind bes­ser aus­ge­nutzt wer­den kann.

 

 

Begründung:

 

Be­grün­dung:

 

Es hat sich he­raus­ge­stellt, dass im Be­reich Wehr­da/Goßfelden die bis­her dort vor­han­de­nen Wind­kraft­an­la­gen nicht effektiv sind und sich nur an ganz we­ni­gen Ta­gen im Mo­nat "dre­hen" und dem­ge­mäß auch nur sehr ein­ge­schränkt Strom lie­fern.

 

Mög­li­cher­wei­se wird an die­sen Stand­or­ten - bei ent­spre­chen­der Un­ter­su­chung - ei­ne grö­ße­re Wind­kraft­an­la­ge mehr Strom lie­fern, oh­ne dass nun­mehr an an­de­rer Stel­le (Lahn­ber­ge) neue Wind­kraft­an­la­gen ge­baut wer­den.

 

Man soll­te zu­nächst die vor­han­de­ne "Inf­ra­struk­tur" be­züg­lich des Be­trie­bes von Wind­kraf­tan­la­gen in Wehr­da/Goßfelden aus­nut­zen, be­vor man neue Ge­bie­te für die Wind­kraft er­schließt.

 

 

gez. Heinz Lud­wig                                                 gez. Dr. Hermann Ucht­mann

 

 

Mobile Navigation schliessen