Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/0747/2009  

Betreff: Antrag der Fraktion Marburger Linke betr. Denkmaltopographie der Stadt Marburg
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag der Fraktion Marburger Linke
Federführend:61 - Stadtplanung und Denkmalschutz Bearbeiter/-in: Wagner, Norbert
Beratungsfolge:
Magistrat Vorberatung
23.11.2009    Nichtöffentliche Sitzung des Magistrats      
Bau- und Planungsausschuss, Liegenschaften Vorberatung
19.11.2009 
Öffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses, Liegenschaften ungeändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
27.11.2009 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird gebeten, gemäß Durchführungserlass zum Hessischen Denkmalschutzgesetz vom 11. Mai 2005 (Staatsanzeiger für das Land Hessen, 30. Mai 2005) öffentlich bekannt zu machen, dass das fertig gestellte Manuskript der Denkmaltopographie Teil II der Stadt Marburg einschließlich der fertig gestellten Planübersicht aller Kulturdenkmäler (KDs) und Bereiche als Gesamtanlage (Ga) ab sofort für jedermann bei der unteren Denkmalbehörde und beim Landesamt für Denkmalpflege einsehbar ist.

 

Begründung

Begründung

 

Nach einer Bearbeitungszeit von ca. 18 Jahren wurde das Manuskript der Denkmaltopographie zur Veröffentlichung bereits vor drei Jahren dem Landesamt für Denkmalpflege in Wiesbaden zur Drucklegung und Veröffentlichung in digitaler Form zugestellt. Gemäß einstimmigen Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 19.12. 2008 haben der Vorsitzende des Denkmalbeirats, Herr BD Schade, am 10. Februar 2009 sowie der Baudezernent, Herr Bürgermeister Dr. Kahle, am 31. Juli 2009 die Veröffentlichung angemahnt. In den Antwortschreiben haben sowohl der Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege, Herr Prof. Dr. Gerd Weiß, als auch der Hessische Ministerpräsident Roland Koch bedauernd mitgeteilt, dass zur Zeit für die Veröffentlichung der Denkmaltopographie aufgrund der angespannten Haushaltssituation keine Mittel zur Verfügung stehen, obwohl „die Hessische Landesregierung dem Denkmalschutz einen hohen Stellenwert zumisst“. Eine verbindliche Zusage, wann die Veröffentlichung erfolgen kann, wurde nicht gegeben.

 

Aus aktuellem Anlass (Rosenstraße 9) ist es jedoch notwendig, dass die Marburger Bevölkerung auf die Möglichkeit hingewiesen wird, dass das Manuskript vorliegt und für jedermann einsehbar ist. Im Hessischen Denkmalschutzgesetz steht im § 4: „Die Denkmalbehörde soll in der Öffentlichkeit Verständnis für Denkmalschutz und Denkmalpflege wecken und fördern.“

 

Mit der Beschlussfassung über unseren Antrag soll dem Rechnung getragen werden.

 

Halise Adsan

Georg Fülberth

Astrid Kolter

Birgit Schäfer

Dr. Michael Weber

 

 

Mobile Navigation schliessen