Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/0759/2009  

Betreff: Antrag der Fraktionen SPD/B90/Die Grünen betr. Nutzung der Windenergie für Marburg
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag SPD/Bündnis 90/Die Grünen
Federführend:61 - Stadtplanung und Denkmalschutz Bearbeiter/-in: Wagner, Norbert
Beratungsfolge:
Magistrat Vorberatung
23.11.2009    Nichtöffentliche Sitzung des Magistrats      
Ausschuss für Umwelt, Energie und Verkehr Vorberatung
17.11.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Verkehr zurückgestellt   
16.02.2010 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Verkehr ungeändert beschlossen   
Bau- und Planungsausschuss, Liegenschaften Vorberatung
19.11.2009 
Öffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses, Liegenschaften zurückgestellt     
18.02.2010 
Öffentliche Sitzung des Bau- und Planungsausschusses, Liegenschaften ungeändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
27.11.2009 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg zurückgestellt   
26.02.2010 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

 

Um die Windenergie für die Bürger und Bürgerinnen der Stadt Marburg in erweitertem Umfang auch außerhalb Marburgs zu nutzen, werden die Stadtwerke Marburg beauftragt, an Standorten im Landkreis Marburg-Biedenkopf, die windenergetisch ertragreich, von der Bevölkerung akzeptiert und wirtschaftlich erfolgreich erscheinen, Windkraftanlagen – ggf. in Kooperation mit weiteren Investitionspartnern – zu errichten und zu betreiben.

 

 

Begründung:

 

Begründung:

 

 

Ein wichtiges Ziel einer nachhaltigen, verantwortungsbewussten Energiepolitik auf kommunaler Ebene ist die Versorgung der Menschen in unserer Stadt mit  möglichst viel Energie aus klimaschonenden, erneuerbaren Energiequellen. Dies muss durch eine signifikante Steigerung der Eigenproduktion von erneuerbaren Energien durch unseren städtischen Energieversorger, die Stadtwerke Marburg GmbH, erfolgen. Dafür ist insbesondere ein konsequenter Ausbau der Nutzung von Windenergie an den ertragreichsten Standorten in der Umgebung, die die größten Energiemengen liefern, unerlässlich. Unser Landkreis bietet solche Standorte, die einen ökologischen und ökonomischen Betrieb von Windkraftanlagen erlauben. Um eine optimale Steigerung der Eigenerzeugung von sauberer Windenergie zu erreichen, müssen diese Standorte vorrangig genutzt werden, zumal sie wegen der siedlungsfernen Lage auch von den meisten Menschen akzeptiert werden.

 

 

 

Dr. Ralf Musket                                                            Dr. Elke Therre-Staal

Ulrich Severin                                                             Dietmar Göttling

 

 

Mobile Navigation schliessen