Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite
Sie sind hier: Politik & Stadtgesellschaft > Stadtpolitik > Stadtparlament (STVV)

Ratsinformation

ALLRIS - Vorlage

Fraktionsantrag - VO/0870/2022

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Beschlussvorschlag

Der Magistrat wird beauftragt, sich umgehend mit der Umsetzung einer Zwei-Felder Sporthalle im Stadtteil Michelbach zu befassen. Ein Standortvorschlag besteht bereits, welcher sich in der Nähe des Kunstrasenplatzes „Am Wall“ auf einem Gelände befindet, welches der Stadt gehört.

Dabei sollen insbesondere die Belange des TSV Michelbach, sowie die Belange des Ortsbeirats Michelbach mit einbezogen werden und zeitnah zu einem finalen einvernehmlichen Ergebnis führen.

Dabei sollten folgende Punkte bedacht werden:

1) Wie ist das Projekt schnell umsetzbar und finanzierbar?

2) Möglichen Größe und Gestaltung der geplanten Sporthalle.

3) Mögliche Integrierung einer barrierefreienBürgerhausfunktion.

 

Reduzieren

Begründung

Schon seit 1991 wird den Bewohnern des Stadtteils Michelbach versprochen, dass eine Sporthalle erbaut werden soll. Über 30 Jahre später sind keine konkreten Planungen zu erkennen.

Dabei ist der Bedarf und die Nachfrage stetig gestiegen und das erst recht mit dem Bau des Neubaugebiets Michelbach-Nord, in dem viele Familien wohnen. Michelbach ist inzwischen zu dem bevölkerungsstärksten Außenstadtteil geworden. Zu beachten ist insbesondere, dass gerade Außenstadtteile auf wohnortnahe Sportflächen angewiesen sind, um Pendelverkehr in die Innenstadt zu vermeiden.

Geplant werden soll eine 2-Felder-Halle, in der neben dem Vereinssport auch Ballspiele (Handball / Volleyball) gespielt werden können und zudem die ansässige Grundschule in Michelbach ihren Schulsport ausüben kann. Aktuell muss diese in andere Stadtteile ausweichen, da das sanierungsbedürftige Bürgerhaus für viele sportliche Aktivitäten nicht ausgelegt und viel zu klein ist. Insbesondere die Grundschule braucht jetzt für die vielen Kinder eine sichere Sportmöglichkeit im Ort. Für den Transfer der Schülerinnen und Schüler zu umliegenden Sporthallen geht Zeit verloren, zudem ist dieses aus ökologischer Sicht und hinsichtlich der Sicherheit der Schülerinnen und Schüler nicht tragbar.

Aufgrund des aktuell bestehenden hohen Bedarfs an geeigneten Räumlichkeiten (TSV Michelbach Fitness/Fußball, Christlicher Verein Junger Menschen, Karnevalsfreunde Michelbach, Männergesangsverein, Tischtennisverein, Grundschule, Feuerwehr Michelbach, Jugendclub, etc.) ist davon auszugehen, dass eine Zwei-Felder Halle sowohl von den örtlichen Vereinen genutzt werden würde, sowie von den umliegenden Stadteilen und ggf. auch für sportliche Aktivitäten der Standortfirmen des Behring-Campus hinreichend ausgelastet würde. Der Bedarf ist demnach mehr als vorhanden.

Mit dem Ortsbeirat und den BürgerInnen von Michelbach wäre zudem zu diskutieren, inwieweit eine Bürgerhausfunktion integriert werden soll. Auch hier bedarf es einer schnellen Lösung, da z. B. das existierende Bürgerhaus im unteren Bereich nicht für Menschen mit Einschränkungen zugänglich ist.

 

Jelena Noe Lars Küllmer Jens Seipp

 

Loading...
Legende
NA
TOP
Dokument auswählen
Dokument auswählen
Mobile Navigation schliessen