Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite
Sie sind hier: Politik & Stadtgesellschaft > Stadtpolitik > Stadtparlament (STVV)

Ratsinformation

ALLRIS - Vorlage

Kleine Anfrage - VO/0868/2002

Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren

Beschlussvorschlag

Wie wurden die einzelnen Aktionen zum „Autofreien Samstag" am 21. September 2002 angenommen, und was haben diese insgesamt gekostet?

Reduzieren

Sachverhalt

Folgende Aktionen/Maßnahmen wurden am Aktionstag 2002 durchgeführt bzw. angeboten:

 


Unter dem Motto
„Marburg mobil erleben ....“

 

·         kostenloses Busfahren im Stadtgebiet (Kostenübernahme der Ausfallentgelte durch die Stadt)

·         verlängerte Linie „C“

·         Kanuverleih (Einsetzstelle beim DLRG, Kanu Heckmann)

·         Kanushuttle vom Bahnhof bis zur Weidenhäuser Brücke (BSJ)

·         Tretboot / Ruderbootverleih
(Bierwirth)

·         Skateboardverleih

·         Fahrradverleih

·         Inliner-Verleih (BSJ))

·         Inlinerlauf: von Begro durch die Stadt (begro)

·         an der Louisa Haeuser Brücke Kletteraktion auf dem Seil (BSJ)

·         Kutschfahrten am Erlenring (Rein)

·         Stelzenlauf (Elisabeth Blochmann Platz, Umweltamt)

·         Verleih von „verrückten Räder“ =Tandem, Familienrad, Rikscha, Spaßrad, bike-loop

·         und natürlich zu Fuß durch die Stadt


Besondere Attraktionen für
Kinder:
(am Blochmann Platz und Mensa-Parkplatz)

 

·         Zauberer „Tomani“

·         Hüpfburg

·         Kinderschminken

 

Musik / Animation / Vorführung

Bühne Elisabeth Blochmann Platz

·         Sambanana (Samba-Gruppe)

·         Duo Grafitti (Probst & Becker, Marburg)

·         Zauberer Tomani (Manfred Paesch, Pohlheim)

 

Informationsstände am Elisabeth Blochmann Platz

·         Organisationsbüro

·         Integral

·         MRZ

·         ADFC

·         Stadtwerke

·         Car- sharing

·         DLRG

·         OP


 

Die Aktionen wurden von dem Publikum, der Öffentlichkeit und der Presse gut und gerne angenommen, die Nutzungsentgelte für den RMV zeigen auch die Annahme der kostenlosen Busfahrten; - Fahrten, die ansonsten sicherlich mit dem Auto vorgenommen worden wären. Auch die Aussteller der Informationsstände zeigten sich mehrheitlich zufrieden. Alle Aktionen, Ausfallentschädigungen (RMV) und Werbemaßnahmen kosteten zusammen 13.440 €.

 

Loading...
Legende
NA
TOP
Dokument auswählen
Dokument auswählen
Mobile Navigation schliessen