Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

ALLRIS - Vorlage

ALLRIS net

Abonnieren
Reduzieren

Beratungsfolge

Reduzieren
Beschlussvorschlag

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt umgehend den barrierefreien Zugang zu den Toiletten im Erwin-Piscator-Haus durch erforderliche bauliche Maßnahmen zu veranlassen.

 

Reduzieren
Sachverhalt

Begründung:

 

Für Rollstuhlfahrer*innen und sogar gehbehinderte Menschen ist das Öffnen der WC-Eingangstüren im EPH derzeit kaum möglich. Damit wird ihnen eine belastungsfreie Teilhabe an Veranstaltungen im zentralen Veranstaltungsgebäude der Stadt erschwert oder unmöglich gemacht. Schon lange fordern deshalb Betroffene, ältere und behinderte Menschen, vom Magistrat, dass endlich bauliche Maßnahmen getroffen werden, die es ihnen ermöglicht autonom und ohne Hilfe einer anderen Person die Toiletten der Stadthalle zu nutzen. Öffentliche Zusicherungen von barrierefreien Zugängen zu allen Bereichen nutzen nichts, wenn sie nicht umgesetzt werden. Man kann nicht erklären „Menschen mit Beeinträchtigungen sollen in allen Lebensbereichen die gleichen Beteiligungsmöglichkeiten haben“ (OB im Zweiten Teilhabebericht, S. 5) und ihnen diese alltagserforderliche Maßnahmen im EPH verweigern. Das steht auch im Widerspruch zur UN-Behindertenkonvention.

 

 

Dr. Christa Perabo Madelaine Stahl

 

Loading...
Mobile Navigation schliessen