Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Abfall: Altglas

Ansprechpartner/in
Fachdienst 69 - Umwelt- und Naturschutz, Fairer Handel und Abfallwirtschaft Standort anzeigen
Umweltladen
Barfüßerstraße 50
35037 Marburg
Telefon: +49 6421 201-1405
Telefax: +49 6421 201-1406
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Altglas © Universitätsstadt Marburg
FD Umwelt

Altglas

fällt im Haushalt als Hohlglas (Flaschen, Glasverpackungen, ...) oder bei Umbaumaßnahmen in Form von Flachglas (Fensterscheiben) an.

Einsammlung mittels Glascontainer

Die Einsammlung von Hohlglas (Flaschen, Einwegglasprodukte) erfolgt farbgetrennt: für die Farben

  • ¨grün¨
  • ¨braun¨
  • ¨weiߨ

stehen jeweils eigene Container oder Zweikammercontainer zur Verfügung. Bei der Leerung werden Mehrkammerfahrzeuge eingesetzt - so bleibt die Farbtrennung erhalten.

Glascontainerstandorte

Alle Standorte von Glascontainern sind erfasst.

Flachglas

Für Flachglasprodukte (Fensterglas, Fahrzeugglas) gelten besonders hohe Qualitätsanforderungen. Die Flachglasindustrie setzt daher nur Eigenscherben oder garantiert sortenreine Glasscherben aus weiterverarbeitenden Betrieben (Glaserein, etc.) ein.

Fensterglas aus privaten Haushalten ist deshalb nicht verwertbar – werden Fensterrahmen im Zuge von Baumaßnahmen ausgetauscht, ist die Entsorgung der Rahmen und Scheiben mittels eines privat zu beauftragenden Containerdienstes notwendig. Hilfe bietet hierbei unter anderem die Marburger-Entsorgungs-GmbH (MEG) an.

Altglas - Recycling

Glas aus der Hohlglassammlung kann grundsätzlich beliebig oft in den Glasschmelzprozess zurückgeführt oder zu anderen Produkten (Bauzuschlagstoff, Glasfasern, etc.) verarbeitet werden. Da recyceltes Glas bei niedrigeren Temperaturen als die zur Glasherstellung erforderlichen Rohstoffe schmilzt, verringert sich bei der Scherbenzugabe der Energiebedarf. Die Aufbereitung von Altglas erfolgt mit modernen Sortieranlagen zur automatischen Abscheidung von Verunreinigungen wie Keramik, Steinen, Porzellan, Metall und Papier. Bei der farbgetrennten Sammlung ist eine farbliche Nachsortierung erforderlich. Der Altglasanteil beträgt mittlerweile bei Weißglas bis zu 70% bei Braunglas bis zu 80% und bei Grünglas bis zu 95%. Im Durchschnitt fallen jährlich ca. 38 kg Altglas pro Einwohner an

« zurück

Mobile Navigation schliessen