Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Den Mietspiegel erhalten und durchsehen

Allgemeine Informationen

Mietwertübersicht

In Marburg gibt es keinen aktuellen qualifizierten Mietspiegel gemäß BGB §558c und d. In der untenstehenden Mietwertübersicht finden Sie durchschnittliche Mietwerte (Nettokaltmieten), die im jeweiligen Jahr aus Kaufverträgen über Wohnimmobilien in die Mietsammlung übernommen wurden. Die Miete ist im Einzelfall von weiteren Faktoren abhängig, wie zum Beispiel: Ausstattung und Größe der Wohnung sowie Lage der Wohnung innerhalb des Gebäudes.

Im konkreten Einzelfall kann der Mietwert einer Wohnung durch die Beauftragung eines Gutachtens ermittelt werden.

Weiterhin ist es möglich, den Mietwertkalkulator der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation kostenfrei zu nutzen.

Dieser steht unter

https://hvbg.hessen.de/immobilienwerte/mietwertkalkulation-online

zur Verfügung.

Der Mietwertkalkulator, kurz Mika, ermittelt aus den Angaben zu Lage, Wohnfläche, Baujahr und Ausstattung eine Nettokaltmiete. Mittels eines mathematisch-statistischen Verfahrens wurden Wohnraummieten überwiegend aus den Mietpreissammlungen der Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse ausgewertet.

In Marburg gilt die sogenannte Mietpreisbremse: Weitere Informationen finden Sie hier:

https://wirtschaft.hessen.de/Mieterschutzverordnung-vom-18-November-2020-GVBl-S-802

Ansprechpartner:

Kirsten Eger-Rauch, Tel. (06421) 201 - 1644

Christina Schönfeld, Tel. (06421) 201 - 1654

E-Mail: gutachterausschuss@marburg-stadt.de

Verfahrensablauf

Erkundigen Sie sich in der Stadt/Gemeinde, in der die betreffende Wohnung liegt, ob ein aktueller Mietspiegel verfügbar ist.

Zuständige Stelle

Zuständig ist in der Regel die Stadt/Gemeinde, in der die betreffende Wohnung liegt.

Voraussetzungen

Mietspiegel können in der Regel ohne weitere Voraussetzungen eingesehen werden.

Welche Gebühren fallen an?

Mietspiegel stehen Ihnen in der Regel schon jetzt im Internet kostenlos als Download zur Verfügung.

Ab dem 1. Juli 2022 sind alle einfachen und qualifizierten Mietspiegel kostenfrei im Internet zu veröffentlichen.

Rechtsgrundlage

§ 558 c, d BGB (Mietspiegel)

§ 9 Nr. 12 BauGB-AV (Mietwertübersicht)

Hessische Mietenbegrenzungsverordnung vom 11. Juni 2019

 

 

 

Was sollte ich noch wissen?

Das Gesetz und die Mietspiegelverordnung unterscheiden zwischen (einfachen) Mietspiegeln und qualifizierten Mietspiegeln (§§ 558c, d BGB; §§ 3, 6 MsV). Der qualifizierte Mietspiegel wird nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen erstellt und ist von der Gemeinde oder von Interessenvertretern der Vermieter und der Mieter anerkannt.

« zurück

Mobile Navigation schliessen