Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Marburg aktuell

  • Seite 100 von 125

17.08.2016

Presse (Berichte)

Sprechtag für Existenzgründer/innen am 6. September

Anmeldeschluss am 2. September

Wappen Modern© Universitätsstadt Marburg

Am Dienstag, 6. September, ab 13 Uhr können sich Inhaberinnen und Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Personen, die sich für eine Existenzgründung interessieren, kostenlos in einem Einzelgespräch beraten lassen. Veranstaltungsort ist das Technologie- und Tagungszentrum Marburg, Softwarecenter 3.

17.08.2016

Presse (Berichte)

Öffentliche Bürger/innenversammlung am 1. September

Marburger Altenhilfe

Universitätsstadt Marburg© Universitätsstadt Marburg

Für Donnerstag, 1. September, um 19 Uhr laden Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und Stadtverordnetenvorsteherin Marianne Wölk in das Gemeinschaftszentrum Richtsberg, Am Richtsberg 70, 35039 Marburg, zu einer Bürger/innenversammlung zum Thema „Marburger Altenhilfe – Zukunft des Standortes Richtsberg“ ein.

15.08.2016

Presse (Berichte)

Stadtwerke Marburg bauen kostenloses WLAN aus

Mit "City-Wifi" ins Internet

Die beiden Antennen auf dem digitalen Busfahrplan senden den neuen Internet-Hotspot in die Universitätsstraße. Über die schnelle Realisierung freuen sich (v.l.): Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Stadtmarketing-Geschäftsführer Jan Bernd Röllmann, Stadtw© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Vor knapp einem Jahr haben die Stadtwerke in Marburg, als erste Stadt in Hessen, mit der flächendeckenden Einführung des kostenfreien City-WiFi-Netzes begonnen. „Mit dem kostenlosen Internet rund um das Kaufhaus Ahrens, die Sparkasse und das Schlossbergcenter wird der Einkaufs-Hotspot zum Internet-Hotspot“, freut sich Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.

10.08.2016

Presse (Berichte)

„blick:punkte“ macht Blindenstudienanstalt (be)greifbar

Ausstellung im Schloss

Auf dem großen taktilen Stadtplan der Universitätsstadt findet man durch Tasten zum Ziel.© Sabine Preisler, Stadt Marburg

Den gesellschaftlichen Einfluss blinder und sehbehinderter Menschen und ihre Teilhabe im Wandel der Zeit beleuchten, das will die Ausstellung „blick:punkte“ noch bis zum 4. Dezember im kleinen Rittersaal des Marburger Landgrafenschlosses. Zum 100-jährigen Bestehen der Deutschen Blindenstudienanstalt (Blista) erwartet die Gäste ein interaktives Erlebnis, das mit allen Sinnen erfahrbar ist.

10.08.2016

Presse (Berichte)

Zirkus-Ferienwoche begeistert mit bunter Aufführung

Projekt „Inklusion bewegt!“

13 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, darunter auch Kinder mit unterschiedlichen Einschränkungen, haben an vier Tagen ein buntes Programm auf die Beine gestellt.© Julia Burk - Inklusion bewegt

„Träume selber basteln…“ lautete das Motto der inklusiven Zirkus-Ferienwoche für Kinder, die am Freitag mit einer bunten Aufführung auf dem Gelände der Bettina-von-Arnim-Schule ihren Höhepunkt fand. 13 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, darunter auch Kinder mit unterschiedlichen Einschränkungen, hatten zuvor an vier Tagen ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

10.08.2016

Presse (Berichte)

Oberstadt: Änderungen im Straßenverkehr

Dreharbeiten zu „Conni & Co 2"

Wappen Modern© Universitätsstadt Marburg

Ab dem 15. August finden in Marburg für eine Woche Dreharbeiten statt, die die Universitätsstadt auf die Kinoleinwand bringen werden. Als Filmkulisse hat sich das Team rund um Til Schweiger dabei unterschiedliche Orte in der Oberstadt ausgesucht.

09.08.2016

Presse (Berichte)

Tipps zum Umgang mit Waschbären

Unerwarteter Besuch

Waschbären sind von Natur aus neugierig und außerdem sehr geschickt.© pixabay

Waschbären sind intelligente, neugierige Tiere, die dem Menschen gegenüber oft wenig Scheu zeigen. So kommt es immer wieder zu unerwarteten Kontakten, die von Menschen nicht selten als unangenehm empfunden werden. Für den Umgang mit Waschbären hat die Untere Naturschutzbehörde einige wichtige Tipps zusammengestellt.

09.08.2016

Presse (Berichte)

Sommerakademie gibt Einblicke in Werkstätten

Die Kunst, sich selbst zu finden

Über das gemeinsame künstlerische Arbeiten bei der Marburger Sommerakademie freuten sich Bürgermeister Dr. Franz Kahle (l.), eine Gruppe der Teilnehmenden sowie Akademieleiterin Britta Sprengel (3. v. r.) und Kulturamtsleiter Dr. Richard Laufner (r.).© Nadja Schwarzwäller i.A.d. Stadt Marburg

Zum 39. Mal findet in diesem Jahr die Marburger Sommerakademie statt. 27 Werkstätten und Kurse aus dem Bereich der darstellenden und der bildenden Kunst laden dazu ein, sich auszuprobieren.

08.08.2016

Presse (Berichte)

Stadt investiert 2 Millionen Euro in Schulsanierung

Arbeiten in den Sommerferien

Stadträtin und Schuldezernentin Dr. Kerstin Weinbach freut sich über den umgestalteten Schulhof an der Grundschule Marbach.© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Damit Lernen Spaß macht, müssen sich junge Menschen in der Schule wohlfühlen können. Die Universitätsstadt Marburg nutzt deshalb auch bereits vor dem Start des BildungsBauProgramms (BiBaP) die Sommerferien, um für die Schülerinnen und Schüler einen noch besseren Lernort zu schaffen. Gebaut wird in diesem Sommer an der Waldschule Wehrda, dem Gymnasium Philippinum, der Käthe-Kollwitz-Schule und der Grundschule Marbach.

08.08.2016

Presse (Berichte)

Bauarbeiten an Marburger Straße beginnen am 5.09.

Spatenstich in Cappel

Beim Spatenstich (v.l.): Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator Dr. Daniel von Stackelberg, Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Kühne, Ortsvorsteher Heinz Wahlers, Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Fachdienstleiter Tiefbau Thomas Engelbach, Bürgerm© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Von nächstem Montag an bis voraussichtlich Ende 2018 wird die Hauptverkehrsader von Cappel, die Marburger Straße, grundlegend erneuert und umgestaltet. Trotz der derzeit angespannten Haushaltslage hat das Großprojekt in der Universitätsstadt Priorität. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und Bürgermeister Dr. Franz Kahle setzten mit dem Spatenstich am Montag gemeinsam mit weiteren Beteiligten den symbolischen Startpunkt zur Baumaßnahme.

05.08.2016

Presse (Berichte)

Marburg hat einen offiziellen Fairtrade-Goldschmied

Fairer Handel

„Fairtrade-Gold glänzt doppelt“ – hier glänzen dreifach (v.l.): Bürgermeister Dr. Franz Kahle, Goldschmied Thomas Graumann und Andrea Heinz vom Fachdienst Umwelt, Fairer Handel und Abfallwirtschaft.© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Schöne Neuigkeiten aus der Fairtrade-Stadt Marburg: In Hessen gibt es, nach Frankfurt am Main, nun auch in Marburg den ersten Goldschmied, der fair gehandeltes Gold anbietet. Wer dort beispielsweise Schmuck kauft, kann von höheren Sozial-, Umwelt- und Sicherheitsstandards ausgehen.

04.08.2016

Presse (Berichte)

Zweite Auflage des Stadtplans Marburg vorgestellt

Überblick mit vielen neuen Details

Auf den neuesten Stand gebracht: Bürgermeister Dr. Franz Kahle (Mitte) freute sich über die neu erschienene zweite Auflage des Marburg Stadtplans von Dr. Lutz Münzer (r.) und seiner Frau Brigitte Münzer (l.).© Tina Eppler, Stadt Marburg

In zweiter, vollständig überarbeiteter Auflage ist im Juni 2016 der Marburg Stadtplan des Kartografen Dr. Lutz Münzer neu erschienen. Bürgermeister Dr. Franz Kahle hat ihn am Mittwoch gemeinsam mit dem Herausgeber im Rathaus vorgestellt.

03.08.2016

Presse (Berichte)

Bürgermeister signiert letzte Plastiktüte bei Rewe

Symbolische Aktion wirkt nachhaltig

140 Millionen Plastiktüten weniger - als Bild an der Wand wird die letzte Plastiktüte des Rewe-Marktes in der Universitätsstraße daran erinnern. Bürgermeister Dr. Franz Kahle (l.) und Rewe-Inhaber Christian Naumann (2. v. r.) signierten symbolisch die Akt© Tina Eppler, Stadt Marburg

Im Rewe-Markt in der Universitätsstraße ist am Dienstag ein Stück Einkaufs-Geschichte im heimischen Einzelhandel zu Ende gegangen: Bürgermeister und Umweltdezernent Dr. Franz Kahle sowie der Inhaber der Rewe Filiale Christian Naumann haben die letzte Plastiktragetasche des Marktes signiert.

03.08.2016

Presse (Berichte)

Zehn Arbeitsgelegenheiten für geflüchtete Menschen

Kleiderkammer in Gisselberg

Berichteten von den Arbeitsgelegenheiten für geflüchtete Menschen (v.l.): Fachdienstleiterin Planung & Controlling des Kreisjobcenters Marburg-Biedenkopf Tanja Heinl, Geschäftsführerin der Praxis GmbH Gerlind Jäckle, eine syrische Geflüchtete, Hauswirtsch© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Etwas Sinnvolles tun und selbst tätig werden, diesen Wunsch haben sehr viele geflüchtete Menschen in Marburg, auch wenn die Erlaubnis des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge noch fehlt. Eine gesetzlich gestützte Möglichkeit sind vorab sogenannte Arbeitsgelegenheiten (AGL). Das Sozialamt der Stadt Marburg hat mit dem Kreisjobcenter des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der gemeinnützigen Praxis GmbH als Träger zehn AGL-Plätze in der Kleiderkammer Gisselberg geschaffen.

02.08.2016

Presse (Berichte)

Marburg ist Spitze in der Solarbundesliga

Stadt fördert regenerative Energien

Glücklich über die Spitzenplatzierung in der Solarbundesliga (v.l.): Jan Simon, Wiebke Lotz, Marion Kühn, Andreas Wagner, Bürgermeister Dr. Franz Kahle, Dieter Spratte, Cristof Jacobi und Holger Armbrüster.© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Seit 2005 nimmt die Universitätsstadt Marburg an der Solarbundesliga teil. Die Online-Rangliste zur Solarenergienutzung der deutschen Städte und Kommunen kürt in jedem Sommer die Deutschen Meister. Bürgermeister Dr. Franz Kahle stellte das diesjährige Ergebnis Marburgs am Mittwoch im Rathaus vor.

  • Seite 100 von 125
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

Alle Veranstaltungen zeigen

Mobile Navigation schliessen