Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Meldungen

  • Seite 148 von 154

21.01.2016

Presse (Berichte)

Ein Medienhaus der Zukunft zieht Bilanz

Stadtbücherei Marburg

Mit einem breit gefächerten Angebot ist die Stadtbücherei Marburg ein zukunftsfähiges Medienhaus für alle Generationen (von links): der Leiter der Stadtbücherei Jürgen Hölzer, Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach und die stellvertretende Leiterin der Stadtbüch© Tina Eppler, Stadt Marburg

Steigende Ausleihen im Netz, unkomplizierte Mediennutzung für alle sowie ein breites Angebot, das sich beständig an den Bedürfnissen der Menschen orientiert – das macht die Stadtbücherei Marburg zu einem zukunftsfähigen Haus der Medien.

21.01.2016

Presse (Berichte)

Jürgen-Markus-Preis: Marburg barrierefrei 2016

Bis 8. April bewerben

Bis zum 8. April barrierefreie Ideen für alle Lebensbereiche einreichen, dazu rufen Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies sowie die Kuratoriumsmitglieder alle Bürgerinnen und Bürger auf (v.l.n.r.): Susanne Holz, Wolfgang Urban, Sonja Volkert, Oberbürgermeist© Tina Eppler, Stadt Marburg

Zum dritten Mal verleiht die Universitätsstadt Marburg den „Jürgen-Markus-Preis: Marburg barrierefrei“. Am 23. September wird Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies im Historischen Saal des Rathauses barrierefreie Ideen für Marburg auszeichnen. Bewerbungen können ab sofort von allen Bürgerinnen und Bürgern für alle Bereiche des Lebens bis zum 8. April bei der Behindertenhilfe der Stadt eingereicht werden.

21.01.2016

Presse (Berichte)

Prinzenpaar repräsentiert Marburg in Berlin

Empfang bei Bundeskanzlerin

Prinzenpaar René I. und Birgit I. (vorne) freuen sich zusammen mit (von links) Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach, Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Maik Merkel (Hofstaat Page) und Markus Braun (Präsident Festausschuss Marburger Karneval) über die Einladun© Ute Scnheidewindt, Stadt Marburg

Der Dachverband des Bundes Deutscher Karneval veranstaltet in jedem Jahr einen Tollitätenempfang in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt in Berlin. In diesem Jahr wird das Marburger Prinzenpaar das Land Hessen und die Universitätsstadt Marburg beim Empfang der Bundeskanzlerin am 26. Januar in Berlin vertreten.

20.01.2016

Presse (Berichte)

Die Zukunft unserer Stadt gestalten

Neujahrsempfang 2016

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies will mit Gerechtigkeit, Respekt, Rücksicht, Besonnenheit und Beteiligung die Zukunft der Stadt gestalten.© Georg Kronenberg, Stadt Marburg

1400 geladene Gäste waren am Samstag in die Großsporthalle der Kaufmännischen Schulen gekommen, um die erste Neujahrsrede von Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies zu hören. Fünf Leitbegriffe stellte er dabei ins Zentrum und brachte sie in Zusammenhang mit unterschiedlichen Herausforderungen für die Zukunft der Stadt: "Mit Gerechtigkeit, Respekt, Rücksicht, Besonnenheit und Beteiligung die Zukunft unserer Stadt gestalten."

20.01.2016

Presse (Berichte)

Lernwerkstatt an der vhs Marburg eröffnet

Beratung und Begleitung

Stadträtin und vhs-Dezernentin Dr. Kerstin Weinbach (Mitte) stellte gemeinsam mit der Leiterin der Marburger Volkshochschule, Kirsten Fritz-Schäfer (rechts), und der Leiterin der Lernwerkstatt, Silke Jahns, das neue Beratungs- und Begleitungsangebot für D© Tina Eppler, Stadt Marburg

Effektiv Wortschatz lernen, Redehemmungen abbauen oder sich auf eine Prüfung vorbereiten – dazu berät seit dem 20. Januar die Lernwerkstatt für Deutsch als Fremdsprache (DaF) an der Volkshochschule Marburg (vhs).

19.01.2016

Presse (Berichte)

Portal – Gisselberg | Zentrum für Flüchtlinge

Städtische Anlaufstelle ist umgezogen

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies informierte die Bürgerinnen und Bürger vor vollem Haus über die neue Anlaufstelle für Flüchtlinge in Gisselberg.© Heiko Krause, Stadt Marburg

Seit Montag, 18. Januar, stehen der Marburger Flüchtlingshilfe in Gisselberg neue und größere Räumlichkeiten zur Verfügung. In der sozialen Anlaufstelle „Portal – Gisselberg | Zentrum für Flüchtlinge“ in der Gießener Straße 13 soll das Programm an ehrenamtlichen Angeboten erweitert werden.

19.01.2016

Presse (Berichte)

Wirtschaftsstandort Marburg weiter gestärkt

Spatenstich für Audi-Autohaus

Spatenstich für das neue Audi-Autohaus der Brass-Gruppe. Ende des Jahres soll der Neubau fertig sein (v. l. n. r.): Wolfgang Liprecht (Referatsleiter Stadt-, Regional- und Wirtschaftsentwicklung), Ulrich Brass (Brass-Gruppe), Oberbürgermeister Dr. Thomas © Tina Eppler, Stadt Marburg

Eine Lücke in der Marburger Wirtschaftswelt schließt sich. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies nahm in der Afföllerstraße gemeinsam mit weiteren Akteuren den Spatenstich für ein Audi-Autohaus vor. Für rund sechs Millionen Euro, inklusive Grundstück, wird auf 15.500 Quadratmeter Baufläche ein Gebäude mit modernster Technologie entstehen. Ende des Jahres soll der Neubau fertig sein.

15.01.2016

Presse (Berichte)

Jahresprogramm 2016 der Jugendförderung

Abwechslungsreiche Angebote für alle

Bürgermeister Dr. Franz Kahle (vorne r.) und die Fachdienstleiterin Jugendförderung, Susanne Hofmann (Mitte), stellten gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jugendförderung (v. l. nach r.), Björn Kleiner, Fabian Stöhr, Friederike Könitz und© Ute Schneidwindt, Stadt Marburg

88 Seiten stark ist das diesjährige Jahresprogramm der städtischen Jugendförderung. In ihm steckt ein spannendes, differenziertes und breit gefächertes Angebot der außerschulischen Marburger Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendbildungsarbeit. Die Kinder und Jugendlichen der Stadt dürfen gespannt sein.

13.01.2016

Presse (Berichte)

Dreikönigssingen im Marburger Rathaus

Respekt von OB für wichtiges Signal

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies empfing die „Heiligen Drei Könige“ aus der Marburger Kugelkirche und aus Schröck kurz vor der ersten Magistratssitzung im neuen Jahr.© Tina Eppler, Stadt Marburg

„Respekt! – für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit“ – mit dem diesjährigen Motto der Aktion Dreikönigssingen 2016 überbringen in diesen Tagen Kinder in Deutschland Menschen auf der ganzen Welt eine wichtige Botschaft. Am Montag hat Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies 11 Sternsingerinnen und Sternsinger aus der Marburger Kugelkirche und aus Schröck gemeinsam mit Pfarrer Franz Langstein im Rathaus empfangen.

05.01.2016

Presse (Berichte)

Manfred Ritter erhält Historisches Stadtsiegel

Mit filigraner Feder für Goldenes Buch

Für seine langjährigen Verdienste um die Universitätsstadt Marburg überreichte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (links) dem Schreiber des Goldenen Buches, Manfred Ritter (rechts), das Historische Stadtsiegel der Universitätsstadt Marburg.© Tina Eppler, Stadt Marburg

Für Persönlichkeiten höchsten Ranges schrieb Manfred Ritter seit 1978 die Einträge für das Goldene Buch der Universitätsstadt Marburg. Am Montag hat Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies dem Mann der filigranen Feder als Überraschung zu seinem 69. Geburtstag und als Dank und Anerkennung um seine Verdienste für die Universitätsstadt Marburg das Historische Stadtsiegel verliehen.

05.01.2016

Presse (Berichte)

Verkehrsentwicklung in der Marburger Nordstadt

Auswertung Verkehrsbeobachtungen

Verkehr Nordviertel Nordstadt© Heiko Krause, Stadt Marburg

Die neue Verkehrsführung in der Marburger Nordstadt ist in den letzten Monaten eines der vorherrschenden Themen in der öffentlichen und politischen Diskussion, die durch die besondere Situation des derzeit in die Stadt strömenden Weihnachtsverkehrs zusätzlich an Fahrt gewinnt. Was ist bisher geschehen?

23.12.2015

Presse (Berichte)

Marburger Künstler gestalten Karten für die Stadt

Randi Grundke liefert erstes Motiv

Neue Glückwunschkarten des Magistrats© Nadja Schwarzwäller im Auftrag des FD 13 der Universitätsstadt Marburg

Wer im Jahr 2016 einen Glückwunsch der Universitätsstadt Marburg zugeschickt bekommt, der darf sich nicht nur über die Gratulation an sich freuen, sondern auch über die „Verpackung“: 2.000 Karten mit einem Marburg-Motiv hat die Universitätsstadt Marburg speziell für diesen Zweck drucken lassen. Gestaltet wurde das Motiv von der Marburger Künstlerin Randi Grundke. Künftig sollen lokale Künstlerinnen und Künstler im jährlichen Wechsel für die Optik der Glückwunschkarten zuständig sein.

23.12.2015

Presse (Berichte)

Stadt und Kirchen übergeben Geschenke

Aktion „Weihnachten in Cappel“

Universitätsstadt Marburg© Universitätsstadt Marburg

An Heiligabend haben Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Altoberbürgermeister Egon Vaupel, die Organisatorin Sabine Löhnert von der Kirchengemeinde St. Peter und Paul sowie die Pfarrer Monsignore Bernhard Klatt und Klaus Nentwich als Stellvertreter der Marburger Kirchen 580 Geschenke im Cappeler Camp übergeben.

22.12.2015

Presse (Berichte)

Auf den Spuren Marburger Künstlerinnen

Neue Stadtschrift des Rathaus-Verlags

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (Mitte) freute sich, die druckfrisch im Rathaus-Verlag erschienene Stadtschrift Nr. 105 „Das andere Leben. Rückblick auf Marburger Künstlerinnen“ gemeinsam mit den Autorinnen und Autoren sowie weiteren Beteiligten vorste© Tina Eppler, Stadt Marburg

Marburger Künstlerinnen und mit ihnen ein Stück Marburger Kulturgeschichte vor dem Vergessen zu retten, das ist das Ziel all derer, die die neue Marburger Stadtschrift „Das andere Leben. Rückblick auf Marburger Künstlerinnen“ erarbeitet haben. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies stellte am Freitag den 376 Seiten starken Band 105 des Rathaus-Verlags zusammen mit Herausgeberin Dr. Irene Ewinkel und Autorinnen und Autoren vor.

22.12.2015

Presse (Berichte)

Richtfest für sechs Häuser im Cappeler Camp

Holzbauten hessenweit einmalig

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies dankte allen Beteiligten für die ausgezeichnete Gemeinschaftsleistung.© Tina Eppler, Stadt Marburg

Kurz vor Weihnachten ging am Mittwoch für viele Beteiligte ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: Das Richtfest für sechs Häuser der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Marburg-Cappel konnte gemeinsam gefeiert werden.

  • Seite 148 von 154
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

Mobile Navigation schliessen