Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Meldungen

  • Seite 3 von 13

15.10.2019

Ref. 16

Wissensnetz zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen und geschlechtlicher Vielfalt

Regenbogenportal:

Logo Regenbogenportal.de© Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

In Deutschland leben schätzungsweise 6,5 Millionen lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche (LSBTI*) Menschen. Das
Bundesfamilienministerium hat das Ziel, Unwissen, Vorbehalte und Diskriminierung abzubauen, Akzeptanz, Gleichstellung und ein respektvolles Miteinander zu fördern.

30.09.2019

Ref. 16

Abschlussbericht eines Modellprojekts zu Gewaltprävention und Gewaltschutz in NRW erschienen

"Mädchen sicher inklusiv"

Mädchen© maedchen © denys_kuvaiev_fotolia

Der Abschlussbericht zu dem Modellprojekt „Mädchen sicher inklusiv – Gewaltprävention und Gewaltschutz für Mädchen und junge Frauen mit Behinderung/chronischer Erkrankung“ in Nordrhein-Westfalen steht ab sofort als Download bereit.

27.09.2019

Ref. 16

Broschüre gegen Sexismus in der Werbung

Pinkstinks Germany

Broschüre gegen Sexismus in der Werbung© Pinkstinks Germany

Ab heute ist die Broschüre gegen Sexismus in der Werbung kostenlos im Online-Shop von Pinkstinks Germany runterzuladen.

05.09.2019

Ref. 16

Fachtag zu geschlechtersensibler und gleichgeschlechtlicher Pflege

„Geschlecht, gute Pflege, Vielfalt"

Hände© Universitätsstadt Marburg

Am 17. Oktober 2019 findet im Erwin-Piscator-Haus der Fachtag „Geschlecht, gute Pflege, Vielfalt“ statt. Er bietet Information und Raum für Austausch und stellt gute Praxisbeispiele für geschlechter- und vielfaltssensible Pflege vor.

29.08.2019

Ref. 16

Drittes Marburger Mentoring-Programm „Frauen in die Politik“ startet

34 Frauen sind dabei

„Frauen in die Politik“: Mehr als 30 Frauen machen bei dem Mentoring-Programm der Stadt Marburg mit. Gemeinsam mit ihren Mentorinnen haben sie sich nun erstmals getroffen.© Thomas Steinforth, Stadt Marburg

Frauen sind in der Kommunalpolitik unterrepräsentiert. In der Marburger Stadtverordnetenversammlung zum Beispiel liegt der Anteil der Frauen nur bei 36 Prozent. Dabei bilden sie knapp die Hälfte der Gesellschaft. Ein Mentoring-Programm für Nachwuchspolitikerinnen soll mehr Frauen ermutigen, sich politisch zu engagieren. 34 Frauen machen mit.

28.08.2019

Ref. 16

Partizipation, Teilhabe und Empowerment von Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigungen – Perspektiven für die kommunale Praxis

Fachtagung

Fachtagung Partizipation, Teilhabe...© Evangelische Hochschule Darmstadt

Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigungen treffen in ihrem Alltag auf vielfältige Formen von Diskriminierung in (mindestens) zweifacher Hinsicht: aufgrund ihres Geschlechts und als „Menschen mit Behinderungen“.

12.07.2019

Ref. 16

Mehr Geld für die Haushaltskasse: Nutzen Sie den neuen Kinderzuschlag!

Der DGB informiert!

Mutter mit Kind© Universitätsstadt Marburg

Um insbesondere Familien mit geringem Einkommen zu stärken, wurde mit dem Starke-Familien-Gesetz erhebliche Verbesserungen beim Kinderzuschlag beschlossen. Die Änderungen sind am 1. Juli 2019 in Kraft getreten.

08.05.2019

Ref. 16

Tagung zu Mutterschaft-Vaterschaft und Elternschaft in Marburg

"Elternschaft und Gender Trouble"

Elternschaft und Gendertrouble© Philipps-Universität Marburg

FAMILIE erscheint zunehmend als paradoxer Ort, an dem einerseits plurale Familienformen gelebt werden, andererseits traditionelle Geschlechterrollen hartnäckig weiterbestehen. Dementsprechend zeigen sich im öffentlichen wie wissenschaftlichen Diskurs widersprüchliche kulturelle Deutungsmuster von Mutterschaft, Vaterschaft und Elternschaft.

07.05.2019

Ref. 16

Stalking-Betroffene finden Hilfe durch eine App der WEISSER RING Stiftung

NO STALK - Tagebuch-App

Logo der WEISSER RING Stiftung© WEISSER RING Stiftung

Mit der von der WEISSER RING Stiftung entwickelten App zur Dokumentation von Stalkinghandlungen (Fotos, Videos, WhatsApp, Sprachnachrichten, SMS) auf dem Smartphone, werden Betroffene darin unterstützt juristisch erfolgreich gegen Stalker vorgehen zu können.

06.05.2019

Ref. 16

„Eine Fürsprecherin für Menschen, die Hilfe benötigen“

Abschied nach 27 Jahren im Dienst

Monika Amelung (3.v.r.) wurde von Dr. Christine Amend-Wegmann, Leiterin des Fachbereichs Zivilgesellschaft, Stadtentwicklung, Migration und Kultur (links daneben) im Kreis der Kolleg*innen verabschiedet.© Thomas Steinforth, Stadt Marburg

Monika Amelung hat 27 Jahre für die Bürger*innen der Stadt Marburg gearbeitet: Die Verwaltungsfachangestellte war bis zu ihrem Abschied in den Ruhestand im Fachdienst für die Gleichberechtigung von Frau und Mann ein „Fels in der Brandung“.

23.04.2019

Ref. 16

Ankündigung des Marburger Gleichberechtigungspreises 2019

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (rechts) und (v. l.) Dr. Marlis Sewering-Wollanek, die Vorsitzende der Gleichstellungskommission der Stadt, zeichneten die Künstlerin Susanne Dilger und die Juristin Bettina Steuber-Fillsack mit dem fünften Marburger Gle© Stadt Marburg, Patricia Grähling

Verleihung des Marburger Gleichberechtigungspreises 2019
Die Universitätsstadt Marburg zeichnet in diesem Jahr mit der Verleihung des Marburger Gleichberechtigungspreises 2019 zum sechsten Mal geschlechtergerechtes Handeln aus.

21.03.2019

Ref. 16

"Frauen bekommen doch kleinere Stücke vom Kuchen!"

VIDEO: Equal Pay Day 2019

Nur ein kleines Stück vom Kuchen haben Frauen bei einer Performance zum Equal Pay Day 2019 in Marburg bekommen.

Große Stücke vom Kuchen für die Männer, winzig kleine Stücke für die Frauen: So haben Schauspieler*innen des Hessischen Landestheaters Marburg zum Equal Pay Day 2019 vor dem Erwin-Piscator-Haus süßes Backwerk verteilt. Mit der Aktion wiesen die Organisator*innen auf die Lohnunterschiede zwischen Männern und Frauen hin, die derzeit bei 21 Prozent liegen.

18.03.2019

Ref. 16

Frauenpolitische Eckpunkte zur Reform des Sozialen Sicherungssystems

Logo der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten

Eine Reform des Sozialen Sicherungssystems (SGB II) wird mittlerweile auf vielen gesellschaftlichen Ebenen diskutiert. Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten der Bundesrepublik Deutschland möchten mit einem Eckpunktepapier zu diesem Diskurs beitragen.

17.03.2019

Ref. 16

Frauen in die Politik

Marburger-Mentoring Programm

Grafik Flyer  Frauen in die Politik© Universitätsstadt Marburg

„Frauen in die Politik“ heißt das Motto des Mentoring-Programms, das von August 2019 bis März 2020 unter organisatorischer Leitung des Gleichberechtigungsreferats in Marburg angeboten wurde. Mentoring ist ein altbewährtes Instrument der Karriereförderung. Das Programm richtete sich an Frauen aus Marburg, die ein Interesse an kommunalpolitischer Tätigkeit in Marburg haben und einen Zugang zur politischen Bühne suchen. Das Mentoring-Programm ist Teil der Umsetzung der EU-Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene.

15.03.2019

Ref. 16

Frauentag: "Feminismus bleibt antirassistisch"

Demo und Kundgebung in Marburg

Die Stadt Marburg hat mit einem breiten Bündnis aus Institutionen und Vereinen zu der Demonstration und Kundgebung aufgerufen.© Melanie Weiershäuer i. A. der Stadt Marburg

Rund 450 Menschen haben in Marburg anlässlich des Weltfrauentages demonstriert. Ein breites Bündnis von Marburger Institutionen, Vereinen und starken Frauen hatte zu einer Kundgebung unter dem Motto „Wir sind viele! Wir sind stark! – unser Feminismus bleibt antirassistisch“ eingeladen. Stadträtin Kirsten Dinnebier eröffnete im Anschluss die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Marburg.

  • Seite 3 von 13
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenÖffnungszeiten des Gleichberechtigungsreferats

Montag  08:30 bis 16:00 Uhr
Dienstag 08:30 bis 16:00 Uhr
Mittwoch  08:30 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 08:30 bis 16:00 Uhr
Freitag 08:30 bis 12:30 Uhr  
   
und nach Vereinbarung

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

Mobile Navigation schliessen