Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Marburg aktuell

  • Seite 97 von 105

09.03.2016

Presse (Berichte)

Über Studentenwohnheim und Soziale Stadt informiert

Versammlung Waldtal

Das geplante Wohnheim für Studierende und die Soziale Stadt waren Thema der Informationsveranstaltung im Waldtal, zu der Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (vorne Mitte) eingeladen hatte.© Heiko Krause, Stadt Marburg

Das vom Studentenwerk geplante neue Wohnheim in der Geschwister-Scholl-Straße und geplante Maßnahmen für das Projekt Soziale Stadt Waldtal waren Themen einer kombinierten Veranstaltung „Bewohner/innenversammlung und Runder Tisch Marburg-Waldtal“, zu der Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies ins St. Martin Haus eingeladen hatte.

03.03.2016

Presse (Berichte)

Marburg wird „Gesunde Stadt“

Schwerpunkt als Querschnittsaufgabe

Die Universitätsstadt Marburg wird zur „Gesunden Stadt.“ Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und seine Persönliche Referentin Elke Siebler präsentierten das neue Logo.© Tina Eppler, Stadt Marburg

Was können wir tun, damit die Menschen gesund bleiben oder werden? Mit dem Schwerpunkt „Gesunde Stadt“ will Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies darauf antworten. Durch Präventionsangebote, verbesserte Versorgungsstrukturen, Veranstaltungsreihen vor Ort und als Querschnittsthema mitgedacht in allen Bereichen der Stadtverwaltung, soll sich Gesundheit immer selbstverständlicher in den Alltag integrieren.

03.03.2016

Presse (Berichte)

Großes Interesse an Idee zu einem Gotteshaus

Ahmadiyya Muslim Jamaat

Der Bundesvorsitzende der Ahmadiyya Muslim Jamaat, Abdullah Uwe Wagishauser
(Mitte), stellte die Religionsgemeinschaft und die Baupläne vor. Neben ihm auf dem Podium
saßen Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und für den Runden Tisch der Religionen Monika B© Heiko Krause, Stadt Marburg

Auf großes Interesse stieß am Mittwochabend die Informationsveranstaltung zum geplanten Gotteshaus im Industriegebiet in Cappel. Fast 300 Menschen waren der Einladung von Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies ins Bürgerhaus gefolgt, wo der Bundesvorsitzende Abdullah Uwe Wagishauser die Religionsgemeinschaft und die Pläne für den Bau vorstellte.

29.02.2016

Presse (Berichte)

Ronhäuser Landwirt bietet Störchen Brutplatz

Stadt, Stadtwerke, RP Gießen

Bürgermeister Dr. Franz Kahle (2. v. r.) bedankte sich gemeinsam mit Ortsvorsteher Georg Schnell (r.), Ortrud Simon (4. v. r.) von der Unteren Naturschutzbehörde bei  Dr. Bernhard Müller (l.), Stephan Mross (5. v. l.), Wolfgang Bornträger (6. v. l.), Joha© Philipp Höhn, Stadt Marburg

1,10 Meter lang, weiß-schwarzes Gefieder und eine Flügelspannweite von 2,20 Meter – der Weißstorch erfreut sich hoher Bekanntheit, sein Lebensraum hingegen gilt als bedroht. Bald könnte der große Vogel jedoch in Ronhausen gesichtet werden. In Kooperation von Stadt Marburg, Stadtwerken Marburg, Regierungspräsidum Gießen und einem Ronhäuser Landwirt ist am Donnerstag dort ein Brutplatz für Störche errichtet worden.

29.02.2016

Presse (Berichte)

Marburg setzt Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz

Klimaschutz-Kaffeebecher

(von links) Bürgermeister Dr. Franz Kahle stellte gemeinsam mit Marion Kühn und Achim Siehl vom Fachdienst Stadtgrün, Klima- und Naturschutz den Marburger Klimaschutz-Kaffeebecher vor.© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Kaffee als beliebtestes Getränk der Deutschen wird inzwischen gerne jederzeit und überall konsumiert, Verpackungsmüll inklusive. Eine immense Verschwendung von Ressourcen. Die Stadt Marburg zeigt nun eine Alternative zum Einwegbecher auf.

29.02.2016

Presse (Berichte)

Marburger Straße wird saniert und umgestaltet

Erster Bauabschnitt

Von links: Baudirektor Jürgen Rausch, Bürgermeister Dr. Franz Kahle, Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und der Cappeler Ortsvorsteher Heinz Wahlers präsentierten den Bauplan für die Erneuerung der Marburger Straße in Cappel.© Heiko Krause, Stadt Marburg

Nachdem das Land Hessen die Förderzusage gegeben hat, kann im Sommer mit der Sanierung und Umgestaltung der Marburger Straße in Cappel begonnen werden. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und Bürgermeister Dr. Franz Kahle stellten das Bauprojekt, das bis Ende 2018 an der Hauptverkehrsstraße durch den Stadtteil realisiert werden soll, zusammen mit Ortsvorsteher Heinz Wahlers und Baudirektor Jürgen Rausch vor.

26.02.2016

Presse (Berichte)

Schülerinnen und Schüler sammeln Spenden

Gymnasium Philippinum

Schülerinnen und Schüler des Ethik-Kurses der Stufe 9 des Gymnasium Philippinum übergeben die aus Spenden finanzierten Bildwörterbücher an Flüchtlinge aus dem Cappeler Camp.© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Der Ethik-Kurs der Stufe 9 des Gymnasium Philippinum hat an seiner Schule Spenden für Geflüchtete gesammelt. Insgesamt kamen 1.500 Euro zusammen, von denen rund 170 Bildwörterbücher gekauft wurden. Jetzt überreichten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies die Bücher im Portal – Gisselberg | Zentrum für Flüchtlinge an junge Menschen aus dem Cappeler Camp.

26.02.2016

Presse (Berichte)

Remisen für Otto-Ubbelohde-Schule eingeweiht

Leuchtturmprojekt für Sanierungen

Einweihung Fronhof Remisen Otto-Ubbelohde-Schule© Heike Döhn, Stadt Marburg

Betreuung und Unterricht mit historischem Ambiente – das können seit Februar die Schülerinnen und Schüler der Otto-Ubbelohde-Schule genießen. Innerhalb von zwei Jahren Bauzeit ist mit den Fronhof Remisen ein Leuchtturmprojekt für zukünftige Fachwerksanierung in Marburg entstanden. Jetzt haben Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Bürgermeister Dr. Franz Kahle und Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach den neuen Lern- und Lebensort feierlich eingeweiht.

26.02.2016

Presse (Berichte)

Energiekonzept Nordstadt präsentiert Ergebnisse

Hälfte an Energieverbrauch möglich

Abschlussveranstaltung Energiekonzept Nordstadt© Nadja Schwarzwäller im Auftrag der Stadt Marburg

Fünf bis acht Prozent der für die Universitätsstadt Marburg anvisierten Einsparungen im Bereich des Energieverbrauchs beziehungsweise der CO2-Emmissionen könnte allein das Nordviertel leisten. Zu diesem Ergebnis kommt das „Energiekonzept Nordstadt“. Das hatte die Situation vor Ort genau unter die Lupe genommen und zeigt alle Möglichkeiten auf, wie der Energieverbrauch gesenkt und auf alternative Energien umgestiegen werden kann.

23.02.2016

Presse (Berichte)

Dohle findet neues Zuhause in der Markuskirche

Nistkästen übergeben

Vier Nistkästen sollen der Dohle ein neues Zuhause im Turm der Markuskirche geben. Bürgermeister Dr. Franz Kahle (3. v. l.) übergab die Nistkästen gemeinsam mit Barbara Zimmermann (r.) und Klaus Bork (2. v. l.) von der Unteren Naturschutzbehörde an Pfarre© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Die Dohle ist durch Lebensraumverlust und Bejagung inzwischen auf die Hilfe des Menschen angewiesen. In Städten machen ihr insbesondere Maßnahmen zur Vergrämung von Tauben und das Verschwinden von Nistplätzen das Leben schwer. In der Markuskirche findet die Dohle nun seit neuem zwei Nistkästen, um das Überleben zu sichern.

23.02.2016

Presse (Berichte)

Schüler entwickeln Bewerbungshomepages

Kooperationsprojekt

Ihre ganz persönlichen Bewerbungshomepages präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Sophie-von Brabant-Schule am Tag der offenen Tür.© Heiko Krause, Stadt Marburg

Damit ihre Bewerbungen nicht nur nach dem üblichen Muster ablaufen, haben 15 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9 der Sophie-von-Brabant-Schule an fünf Tagen Internetseiten entwickelt, die sie nun als Teil ihrer Bewerbungen für ein Praktikum oder die Berufsausbildung verwenden können. Bei der Präsentation am Tag der Offenen Tür am Samstag in der Willi-Mock-Straße überzeugten die Internetauftritte auch Bürgermeister Dr. Franz Kahle.

23.02.2016

Presse (Berichte)

Marburger Beitrag zur Fachwerktriennale

Historischer Schwanhof

Bürgermeister Dr. Franz Kahle begrüßte die Gäste im Historischen Rathaussaal und unterstrich die Bedeutung des Denkmalerhalts in der Universitätsstadt.© Heiko Krause, Stadt Marburg

Zum dritten Mal hat die Universitätsstadt Marburg an der Fachwerktriennale unter Federführung der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Fachwerkstädte teilgenommen, diesmal mit dem historischen Schwanhof im Süden der Stadt. Die Marburger Präsentation im Rathaus war zugleich die Abschlussveranstaltung der Fachwerktriennale 15, zu der Bürgermeister Dr. Franz Kahle eingeladen hatte.

22.02.2016

Presse (Berichte)

Ausländerbeirat lädt zum Neujahrsempfang

Bronzene Ehrennadel

Zum Auftakt des Neujahrsempfangs des Marburger Ausländerbeirats spielte eine Gruppe aus Syrien auf.© Heiko Krause, Stadt Marburg

Am Mittwochabend hat der Ausländerbeirat der Universitätsstadt Marburg mit vielen Gästen im Stadtverordnetensitzungssaal seinen Neujahrsempfang gefeiert. In diesem Rahmen überreichte Bürgermeister Dr. Franz Kahle zwei langjährigen Mitgliedern für ihre Verdienste die bronzene Ehrennadel der Stadt.

22.02.2016

Presse (Berichte)

Fachjury bewertete das Lese-Können

Vorlesewettbewerb begeistert

Am Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs nahmen sieben Kinder teil. Bürgermeister Dr. Franz Kahle (2. v. l.) überreichte jedem von ihnen eine Teilnahmeurkunde und einen Buchpreis. Naghman Ahmed (5. v. l.) belegte den ersten Platz und darf nun beim Bezirks© Philipp Höhn, Stadt Marburg

Hunderttausende lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen beteiligen sich am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Beim Marburger Stadtentscheid traten zwei Mädchen und fünf Jungen gegeneinander an. Bürgermeister Dr. Franz Kahle gab den Gewinner bekannt: Naghman Ahmed startet in der nächsten Runde beim Bezirksentscheid in Gießen.

19.02.2016

Presse (Berichte)

Zwischenbericht zur Radverkehrsplanung

Mehr Radfahrer in Marburg

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies moderierte das erste Stadtforum seiner Amtszeit.© Gesa Coordes, Stadt Marburg

Zu mehr Rücksicht im Verkehr rief Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies während des ersten Marburger Stadtforums seiner Amtszeit auf: „Wenn wir es in dieser Stadt nicht lernen, dass Autos und Fahrräder keine Gegner, sondern Partner sind, werden wir den Verkehr nicht in Griff kriegen“, sagte er zum Auftakt: „Wir sollten froh über jeden Fahrradfahrer sein, weil er nur ganz wenig Straße und einen ganz kleinen Parkplatz braucht.“

  • Seite 97 von 105
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

Mobile Navigation schliessen