Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Wo früher mal der Schlachthof war, gibt’s heute Kino und Kunst

30 Jahre Sanierung in Marburgs Mitte

Kino mit Kunsthalle statt Schlachthof, die Neue Mitte samt Luisa-Häuser-Brücke, zwei neue „Tore zur Oberstadt“, ein „Wasserband“ in der Ketzerbach oder die Modernisierung zahlreicher historischer Gebäude – knapp 23 Millionen Euro hat die Stadt Marburg in die Sanierung von „Nördlicher Altstadt“ und „Schlachthof/Stockgelände“ investiert. In einer neuen Broschüre stellt die Stadt die wichtigsten Maßnahmen aus rund 30 Jahren Stadtentwicklung vor.

Meldung vom 04.02.2020Letzte Aktualisierung: 05.02.2020
« zurück

Mobile Navigation schliessen