Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite
Sie sind hier:

„Marburg. Geht doch!“ - Marburger Treppenlauf

Sa, 01.10.2022, 13:00 - 17:00 Uhr
iCalendar

Am Samstag, den 1. Oktober 2022 findet anlässlich des Stadtjubiläums Marburg 800 ein Treppenlauf für Groß & Klein und Jung & Alt statt. Die Gesunde Stadt Marburg entwickelte bereits letztes Jahr gemeinsam mit Studierenden der Philipps-Universität und den Stadtwerken Marburg das Projekt „Marburg. Geht doch!“ zur Bewegungsförderung durch das Treppensteigen. Etwa 3,2 Millionen Menschen sterben weltweit an den Folgen von Bewegungsmangel. Bereits 200 Treppenstufen am Tag können laut Studien jedoch schon förderlich für Kreislauf, Stoffwechsel, Herz und Atmung sein.

Der Treppenlauf wird ganz im Sinne von Marburg 800 stattfinden. Ziel ist es, 800 Treppenstufen zu sammeln. Wer keine 800 Stufen schafft, hat das Ziel, sich zu bewegen natürlich trotzdem geschafft. Vier unterschiedliche Routen werden durch die Oberstadt sowie eine durch den Richtsberg führen und spielerisch zum Bewegen motivieren. Kooperationspartner*innen sind KOMBINE, Philipps-Universität Marburg, KiJuPa, BSF, Leben mit Krebs, Stadtwerke Marburg und Fachdienst Umwelt, Klima- und Naturschutz, Fairer Handel (Blue Community).

Beginnen wird die Veranstaltung um 13 Uhr an den Startpunkten der jeweiligen Route. Auf dem Marktplatz wird es einen Informationsstand geben, hier gibt es auch bis 17 Uhr für alle Teilnehmenden eine Urkunde !.

Die Veranstaltung ist für jede/n geeignet. Es ist empfehlenswert einen Trinkbecher bzw. eine Flasche mitzunehmen. In der ganzen Stadt verteilt gibt es dafür Trinkbrunnen, an denen kostenlos Wasser aufgefüllt werden kann. Alle Routen werden außerdem in unterschiedlichen Farben auf dem Boden markiert.

    

Die Trinkbrunnen-Route mit ihren knapp 230 Stufen startet am Trinkbrunnen der Elisabethkirche und führt entlang ausgewählter Trinkbrunnen der Stadt Marburg über den Marktplatz bis hoch zum Schloss. Unterstützt wird diese Route durch Blue Community Marburg, die sich unter anderem für sauberes (Trink-)Wasser und die Förderung nachhaltiger Wasserressourcen und sanitärer Grundversorgung einsetzen.

 

Die Rekord-Treppe wird durch das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) Marburg unterstützt und findet direkt neben der alten Universität bei den Buchpulten statt. Hier wird es ein Wettquiz mit interessanten Fragen geben.

Der Oktober gilt als weltweiter Brustkrebs-Monat und soll über dieses wichtige und doch sensible Thema aufmerksam machen.

 

Die Pink Route

Diese Route startet an der Reitgasse.Der Oktober gilt als weltweiter Brustkrebs-Monat und soll über dieses wichtige und doch sensible Thema aufmerksam machen. Gemeinsam mit Leben mit Krebs e.V aus Marburg wird die Treppe der Pink-Route bei der Ecke Reitgasse/Hirschberg unter diesem Motto thematisiert.

 

Die Power Route startet am Parkhaus Pilgrimstein. Bei der Power-Route können  350 Stufen bis hoch zum Schloss gelaufen werden. Es geht über die Enge Gasse und Ludwig-Bickell-Treppe. Gleichzeitig werden hier Marburgs historische Treppen gezeigt.

Die Richtsberg Route

Auch am Richtsberg wird es an diesem Tag einen Treppenrundlauf - organisiert durch das Bewohnernetzwerk für SozialeFragen e.V (BSF) - geben. Startpunkt ist am Christa-Czempiel-Platz.dann geht es weiter über die Straßen Am Richtsberg, Chemnitzer Straße, Freundschaftsbrücke bis zur Sudetenstraße

Rubrik
Sport
Führungen

Veranstaltungsort
Innenstadt und Richtsberg
Veranstalter
Gesunde Stadt Marburg
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenBewirb dich jetzt auf deinen Job bei der Stadt Marburg

Ich hätte da gerne mal einen Job bei der Stadt Marburg

Infospaltenblock auf- und zuklappenKurznachrichten

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

„Tischlein deck Dich“ heißt das große Mitmach-Event, mit dem Marburg 800. Stadtgeburtstag feiern will. Dafür wird zum Stadtjubiläum 2022 für einen Tag die Stadtautobahn gesperrt und die B3 stattdessen zur Bühne und Flaniermeile mit bunten „Geburtstagsgesc© Fotomontage: Marburg800
Mobile Navigation schliessen