Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Alters- und Ehejubiläen

Allgemeine Informationen

Der Hessische Ministerpräsident gratuliert Ehe- und Altersjubilaren auf Antrag durch eine Glückwunschurkunde zu folgenden Jubiläen:

50., 60., 65., 70. und 75. Hochzeitstag, sowie zum
90., 95., 100. und jedem weiteren Geburtstag.

Zum 65., 70. und zum 75. Hochzeitstag sowie zum 100., 105. und jedem weiteren Geburtstag findet darüber hinaus auf Antrag der Wohnsitzgemeinde eine Ehrung durch den Bundespräsidenten statt.

Weitere Informationen unter folgendem Link:

An wen muss ich mich wenden?

Zuständig ist die jeweilige Wohnsitzgemeinde. Diese fertigt die Urkunden zum 50. und 60. Hochzeitstag sowie zum 90. und 95. Geburtstag aus. Die Urkunden für den 65., 70. und 75. Hochzeitstag sowie für den 100. und jeden weiteren Geburtstag fordert die Wohnsitzgemeinde bei der Hessischen Staatskanzlei an.

Die Urkunde wird am Jubiläumstag von der Oberbürgermeisterin oder dem Oberbürgermeister, der Bürgermeisterin oder dem Bürgermeister oder von einer hiermit beauftragten Amtsperson überreicht.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Zur Beantragung der Urkunden werden keine weiteren Unterlagen benötigt. Sofern der Übermittlung der Daten nicht widersprochen wurde (Übermittlungssperre nach § 50 Abs. 5 BMG) oder eine Auskunftssperre nach § 51 BMG vorliegt, fertigt auf Antrag die Wohnsitzgemeinde die Urkunden selbst aus oder fordert diese bei der Hessischen Staatskanzlei an.

Maßgebend für die Ehrung ist das Datum der standesamtlichen Trauung oder die Vollendung des jeweiligen Lebensjahres. Die zu Ehrenden müssen ihren Wohnsitz in Hessen haben. Ehejubilare dürfen nicht dauernd getrennt leben.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es wird empfohlen, den Antrag auf Ausstellung einer Glückwunschurkunde spätestens vier Wochen vor dem Jubiläumsdatum bei der Wohnsitzgemeinde zu stellen.

« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenAnsprechpartner/-in

  • Fachdienst 34/36 - StadtbüroStandort anzeigenFrauenbergstraße 35
    35039 Marburg
    Telefon: 06421 201-1801
    Telefax: 06421 201-1828
    E-Mail: Homepage: htt­ps://ww­w.­mar­bur­g.­de/­stadt­buero-co­rona

    Öffnungszeiten:
    M̶o̶n̶t̶a̶g̶:̶ 8̶:̶0̶0̶ -̶ 1̶7̶:̶0̶0̶ U̶h̶r̶
    D̶i̶e̶n̶s̶t̶a̶g̶:̶ 8̶:̶0̶0̶ -̶ 1̶3̶:̶0̶0̶ U̶h̶r̶
    M̶i̶t̶t̶w̶o̶c̶h̶:̶ 8̶:̶0̶0̶ -̶ 1̶7̶:̶0̶0̶ U̶h̶r̶
    D̶o̶n̶n̶e̶r̶s̶t̶a̶g̶:̶ 8̶:̶0̶0̶ -̶ 1̶8̶:̶0̶0̶ U̶h̶r̶
    F̶r̶e̶i̶t̶a̶g̶:̶ 7̶:̶3̶0̶ -̶ 1̶2̶:̶0̶0̶ U̶h̶r̶

    !!! Bitte beachten Sie unsere Corona-Regelungen unter nebenstehendem Link !!!

    Öffentliche Verkehrsmittel
    Haltestelle: Stadtbüro A1
    Bus: Linie 1 Wehrda - Diakonie - Hauptbahnhof - Innenstadt - Südbahnhof - Richtsberg, Linie 4 Wehrda - Wehrda Kaufmarkt - Hauptbahnhof - Innenstadt - Südbahnhof - Richtsberg, Linie 6 Hauptbahnhof - Erlenring - Südbahnhof - Badestube - RichtsbergHaltestelle: Stadtbüro A3
    Bus: Linie 2 Hauptbahnhof - Innenstadt - Südbahnhof - Cappel, Linie E2 Schulverkehr Hauptbahnhof - Südbahnhof - CappelHaltestelle: Stadtbüro B2
    Bus: Linie 12 Moischt - Schröck - Sonnenblick - Südbahnhof, Linie 13 (Ilschhausen -) Bortshausen - Ronhausen - Südbahnhof, Linie 19 Anfahrten zum Universitätsklinikum

    Parkmöglichkeiten:
    Behindertenparkplatz:
    Anzahl: 2

    Angaben zur Barrierefreiheit:
    barrierefrei

    Unter obigem Link finden Sie die aktuelle Situation im Stadtbüro, insbesondere welche Leistungen noch durch persönliche Vorsprachen angeboten werden. Details entnehmen Sie bitte dem Stichwort unter "Dienstleistungen".

Infospaltenblock auf- und zuklappenVerwaltungsportal Hessen

Wappen von Hessen links, mit Schriftzug Verwaltungsportal Hessen rechts.
Mobile Navigation schliessen