Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Melderegisterauskunft

Allgemeine Informationen

Jedermann kann über eine dritte Person auf Antrag eine Melderegisterauskunft erhalten. Diese Auskunft ist gebührenpflichtig. Jede Einwohnerin und jeder Einwohner hat gegenüber der Meldebehörde das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die zu ihrer oder seiner Person gespeicherten Daten, Unterrichtung über die zu ihrer oder seiner Person erteilten erweiterten Melderegisterauskünfte sowie über die Einrichtung von Übermittlungssperren.

Das Auskunftsersuchen muss ausreichende Hinweise zur Identifizierung der gesuchten Person enthalten, damit jede Verwechslung ausschließen kann. Die Auskunft wird verweigert, sofern für die gesuchte Person eine Auskunftssperre besteht. Diese kann im Einzelfall von der Meldebehörde widerrufen werden, wenn ein glaubhaft gemachtes rechtliches Interesse (z. B. von Gläubigern) dargelegt wird.

Nach § 44 Abs. 3 Nr. 2 BMG darf eine Auskunft nur noch erteilt werden, wenn die auskunftsersuchende Person oder Stelle erklärt, die Daten nicht zum Zwecke der Werbung oder des Adresshandels zu verwenden. Es sei denn, die betroffene Person hat der Übermittlung zu diesem Zweck ausdrücklich eingewilligt.

Einfache Melderegisterauskunft:

Auf persönliche oder schriftliche Anfrage können über einzelne bestimmte (=namentlich bekannte) Einwohner/innen folgende Auskünfte gegeben werden:

  • Vor- und Familiennamen
  • Doktorgrad
  • Anschriften 

Erweiterte Melderegisterauskunft:

Wird ein berechtigtes Interesse an einer Auskunftserteilung glaubhaft gemacht, darf eine erweiterte Melderegisterauskunft erteilt werden, die zusätzlich folgende Daten enthält:

  • Tag und Ort der Geburt
  • frühere Vor- und Familiennamen
  • Familienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht)
  • Staatsangehörigkeiten
  • frühere Anschriften
  • Tag des Ein- und Auszugs
  • gesetzliche Vertreter
  • Sterbetag und -ort
  • Vor- und Familiennamen sowie Anschrift des Ehegatten oder Lebenspartners

Bei einer erweiterten Auskunft ist das Interesse für jede einzelne Auskunft bzw. für jedes einzelne Datum glaubhaft zu machen.

An wen muss ich mich wenden?

Auskünfte können schriftlich formlos per Post oder Fax bzw. persönlich im Stadtbüro oder in den Verwaltungsaußenstellen oder per E-Mail beantragt werden. Bei einer persönlichen Vorsprache ist ein Personalausweis oder Pass erforderlich.

Bei erweiterten Melderegisterauskünften ist das berechtigte Interesse für die Auskunftserteilung glaubhaft zu machen; bei Vorliegen einer Auskunftssperre ein rechtliches Interesse.

Eine telefonische Meldeauskunft ist nicht möglich.

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühr für eine Melderegisterauskunft beträgt seit Januar 2017 9,00 Euro, die Gebühr für eine Archivauskunft 40,00 Euro.

Bei der persönlichen Vorsprache im Stadtbüro oder in den Verwaltungsaußenstellen ist die Gebühr vor Ort zu entrichten. Bei einer schriftlichen Anfrage ist die Gebühr der Anfrage beizufügen, z.B. per Scheck. Briefmarken werden als Zahlungsmittel nicht anerkannt. Bei einer Beantragung per E-Mail geben Sie bitte die Anschrift an, an die Antwort und Rechnung geschickt werden sollen.

Hinweis:

Die Verwaltungsgebühr wird auch dann fällig, wenn von der gesuchten Person keine Meldeunterlagen (mehr) vorhanden sind bzw. sich den vom Anfragenden gemachten Angaben keine Person eindeutig zuordnen lässt oder der Inhalt der erteilten Auskunft bereits bekannt ist.

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns an.

Zahlungsarten
  • In den Verwaltungsaußenstellen ist nur Barzahlung möglich
  • Rechnung
  • Barzahlung
  • Scheck
  • Electronic cash: EC- Karte mit PIN
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenAnsprechpartner/-in

  • Fachdienst 34/36 - StadtbüroStandort anzeigenFrauenbergstraße 35
    35039 Marburg
    Telefon: 06421 201-1801
    Telefax: 06421 201-1828
    E-Mail:

    Öffnungszeiten
    Montag: 8:00 - 17:00 Uhr
    Dienstag: 8:00 - 13:00 Uhr
    Mittwoch: 8:00 - 17:00 Uhr
    Donnerstag: 8:00 - 18:00 Uhr
    Freitag: 7:30 - 12:00 Uhr

    Am Rosenmontag, den 4.3.2019 schließt das Stadtbüro und die VA Cappel bereits um 12.00 Uhr.

    Parken
    Öffentliche Verkehrsmittel: Haltestelle: Stadtbüro: Bus: 1, 2, 4, 6, 13 Parken: Parkplatz: direkt beim Gebäude vorhanden Anzahl: 26 Gebühren: nein Behindertenparkplatz: direkt beim Gebäude vorhanden Anzahl: 2 Gebühren: nein Bemerkung:Aufzug in Form eines Treppenlifts. Sie finden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Fachdienstes im Gebäude Frauenbergstraße 35 im 1. Obergeschoss. Alle Dienstleistungen können auf Wunsch barrierefrei in den Büros im EG angeboten werden. Aufzug vorhanden Rollstuhlgerecht

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

Alle Veranstaltungen zeigen

Mobile Navigation schliessen