Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

19.03.2018: Klavierabend mit Benjamin Moser

Mo, 19.03.2018, 20:00 - 23:00 Uhr
Standort anzeigen

Benjamin Moser spielt untere anderem Stücke von Ludwig van Beethoven und Franz Schubert am Klavier.

Der junge 1981 in München geborene Pianist Benjamin Moser stammt aus einer angesehenen Musikerfamilie. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater München bei Michael Schäfer und an der Universität der Künste Berlin bei Klaus Hellwig. Weitere künstlerische Anregungen erhielt er von Dmitri Baschwirow, Stanislav Ioudenitch und seit 2012 von Alfred Brendel in London. Bereits während seiner Studienzeit gewann Benjamin Moser beim Artur-Schnabel-Klavierwettbewerb in Berlin den ersten Preis und war seit 2003 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 2005 wurde Benjamin Moser der Steinwayförderpreis Berlin zuerkannt. Zusätzliche Stipendien kamen von der Deutschen Stiftung Musikleben sowie vom Deutschen Musikrat.

Der Pianist des heutigen Abends erregte erstmals internationales Aufsehen, als er im Juni 2007 der Preisträger des renommierten Tschaikowski-Wettbewerbs in Moskau wurde, bei dem ihm zusätzlich der Preis für die beste Interpretation der Musik Tschaikowskis sowie der Publikumspreis verliehen wurden. Bereits im Januar 2007 gewann Benjamin Moser in New York den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb „Young Concert Artists“ sowie acht Sonderpreise und Rezitale, unter anderem in Paris (Gulbenkian Centre), Washington (Kennedy Center) und New York (Carnegie Zankel Recital Hall).

 Seither folgten viele Soloabende und Auftritte mit namhaften Orchestern wie beispielsweise dem London Philharmonic Orchestra, dem MDR-Symphonieorchester und den Münchner Symphonikern in aller Welt. Benjamin Moser war bereits bei einigen bedeutenden Festivals zu Gast, unter anderem beim Bodenseefestival, dem Luzern Festival und beim Klavierfestival Ruhr. Darüber hinaus spielte er Klavierkonzerte von Mozart, Beethoven, Chopin, Schumann, Liszt, Grieg und Rachmaninow und Soloabende mit Werken von Bach bis zur Moderne in zahlreichen Städten der USA, in Argentinien, Deutschland, England, Italien, Österreich und der Schweiz. 2015 spielt er beispielsweise in Osaka (Japan) in zwei Konzerten sechs Mozart-Klavierkonzerte und mit dem MDR-Symphonieorchester unter Christian Jaervi zusammen mit Ragna Schirmer das Mozart-Doppelkonzert. Im Frühjahr 2016 spielte Moser sein Debüt-Recital in der Londoner Wigmore Hall. 
Auch als Kammermusikpartner tritt Benjamin Moser in Erscheinung mit einer Reihe von Konzerten in verschiedenen Besetzungen, unter anderem mit Nicolas Altstaedt, Julian Steckel, Danjulo Ishizaka, Andrej Bielow und mit seinem Bruder Johannes Moser.

An diesem Abend spielt Benjamin Moser für das Publikum des Marburger Konzertvereins drei Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven und Franz Schubert.

Tickets zu 20,00€/ 23,00€/ 25,00€/ 28,00€/ 30,00€/ 32,00€ bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

oder

Tickets hier erhältlich

Die Buchung von Rollstuhlfahrerplätzen und dazugehörigen Begleitpersonen sind ausschließlich über Tel. 06421-991215 oder info@marburg-tourismus möglich.

Datum: Mi, 19.03.2018 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Erwin-Piscator-Haus, Biegenstr. 15

Rubrik
Konzerte
Musik / Konzerte / Kabarett

Veranstaltungsort
Erwin-Piscator-Haus
Veranstalter
Marburger Konzertverein e.V.
Kontaktdaten
Homepage: www.marburger-konzertverein.de
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

Alle Veranstaltungen zeigen

Mobile Navigation schliessen