Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Meldungen

  • Seite 1 von 238

20.05.2022

Presse (Berichte)

Junge Fachkräfte geben Einblicke in ihre Arbeit

Fachtag für stationäre Jugendhilfe

Insgesamt rund 160 Teilnehmende tauschten sich mit jungen Fachkräften in der stationären Jugendhilfe aus.© Freya Altmüller, Stadt Marburg

Was sind die Sonnen- und Schattenseiten der Arbeit in der stationären Jugendhilfe? Beim Fachtag „Stark Nachgefragt – Perspektiven der zukünftigen Fachkräfte“ haben sich die Teilnehmenden mit jungen Fachkräften aus Jugendhilfeeinrichtungen ausgetauscht, um ein realistisches Bild dieser beruflichen Perspektive zu bekommen. Rund 160 Menschen nahmen an dem Fachtag im Technologie- und Tagungszentrum teil, den die Universitätsstadt Marburg in Zusammenarbeit mit freien Jugendhilfeträgern und Marburger Lehrinstituten veranstaltet hat.

19.05.2022

Presse (Berichte)

160 Kinder und Eltern haben Spaß beim Triathlon

KOMBINE-Event

Volle Power beim Zieleinlauf: Im Universitätsstadion absolvierten die Teilnehmer*innen die Disziplin Laufen.© Heike Döhn, i. A. d. Stadt Marburg

Zu einem Riesenerfolg haben viele Kinder und Erwachsene, ein hochmotiviertes Team und perfektes Wetter den ersten KOMBINE Kinder- und Familientriathlon der Stadt Marburg im Aquamar und im Universitätsstadion gemacht. Etwa 160 Teilnehmer*innen schwammen ihre Bahnen, sausten mit dem Fahrrad und sprinteten dann noch über die Aschenbahn und hatten jede Menge Spaß dabei.

19.05.2022

Presse (Berichte)

Spiel- und Bolzplatz im Stadtwald neu eröffnet

Klettern, verstecken und bolzen

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (3.v.l.), Bürgermeisterin Nadine Bernshausen (l.) und Stadträtin Kirsten Dinnebier (r.) haben den Spielplatz in der Graf-von-Stauffenberg-Straße gemeinsam mit vielen Eltern und Kindern bei einem kleinen Fest eröffnet.© Patricia Grähling, Stadt Marburg

Der Spiel- und Bolzplatz an der Graf-von-Stauffenberg-Straße ist grunderneuert. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Bürgermeisterin Nadine Bernshausen und Stadträtin Kirsten Dinnebier haben den Treffpunkt im Stadtwald wiedereröffnet und den Bewohner*innen übergeben. Gefeiert haben Groß und Klein das direkt mit einem vielfältigen Bolzplatzfest – und einem neuen Namen: Die Anwohner*innen wünschten sich den Namen „Villa Kunterbunt“.

18.05.2022

Presse (Berichte)

Waldtal: „Soziale Achse“ verbindet Treffpunkte

Gehweg wird zum Erholungsraum

Bürgermeisterin Nadine Bernshausen (l.) und Stadträtin Kirsten Dinnebier eröffneten die „Soziale Achse Waldtal“.© Heike Döhn, i. A. d. Stadt Marburg

Orte zum Verweilen, Möglichkeiten zum Spielen und Klettern und bessere Beleuchtung: Die Stadt Marburg hat die „Soziale Achse“ im Waldtal fertiggestellt – es ist ein Weg für Fußgänger*innen, der öffentliche Einrichtungen und Plätze im Waldtal miteinander verbindet und für mehr Aufenthaltsqualität im Freien sorgt.

18.05.2022

Presse (Berichte)

Kräuter zum Naschen wachsen nun auch beim KFZ

„Probier mal Marburg“

In den gelben Pflanzkübeln lassen sich die essbaren Kräuter neben dem Kulturzentrum KFZ leicht finden.© KFZ Marburg

Neben dem Kulturzentrum KFZ können ab sofort Kräuter gepflückt werden, die im Rahmen des Projekts „Probier mal Marburg“ zum 800-jährigen Stadtjubiläum gepflanzt wurden. Mit der Aktion will die Stadt Marburg Lust auf mehr Qualität, Frische und bewussten Konsum machen. Gepflegt werden die Kräuter in den gelben Pflanzkästen vom KFZ.

18.05.2022

Presse (Berichte)

Konzerte in Tagespflegestätten

Reihe mit vier Terminen

Samuel Bos animierte die Zuschauer*innen der AurA-Tagespflegestätten zum Mitsingen, -klatschen und -pfeifen.© Freya Altmüller, Stadt Marburg

Von Schlager bis Chansons: In insgesamt vier Marburger Tagespflegestätten traten lokale Künstler*innen für die Gäste auf. Rund 100 Senior*innen hörten zu, tanzten und sangen mit. Nach einer langen Zeit des Verzichts auf Begegnungs- und Unterhaltungsangebote erfreuten die Musiker*innen sie mit jeweils halbstündigen Konzerten unter freiem Himmel.

18.05.2022

Presse (Berichte)

Gemalte Porträtbilder im „VielRAUM“ zu sehen

Kunst in der Oberstadt

Quartiersmanagerin Nadine Kümmel begrüßt Lucia Lange, die ihre Porträts von Frauen ab sofort und bis 3. Juni im „VielRAUM“ in der Barfüßerstraße 48 ausstellt.© Freya Altmüller, Stadt Marburg

Ab sofort stellt die Marburgerin Lucia Lange in dem Oberstadt-Laden „VielRAUM“ in der Barfüßerstraße 48 ihre Porträtbilder aus. Die präsentieren zwölf Frauen Marburgs. Lange hat sie mit der Spachteltechnik mittels Malmesser sowie Acrylfarben angefertigt.

18.05.2022

Presse (Berichte)

„Den Klimaschutz müssen wir immer mitdenken“

Sechstes Treffen der AG MoVe 35

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies begrüßt die Mitglieder der AG MoVe 35 zur bereits sechsten Sitzung.© Stefanie Ingwersen, Stadt Marburg

Das Tüfteln am Mobilitäts- und Verkehrskonzept geht weiter. Die AG MoVe 35 hat bei ihrer sechsten Sitzung im Erwin-Piscator-Haus in Arbeitsgruppen intensiv diskutiert, wie die Mobilität in Marburg zukünftig vernetzter, barrierefreier, nachhaltiger, klimaneutraler und lebensnaher gestaltet werden könnte.

18.05.2022

Presse (Berichte)

Volkshochschule bietet Wassergymnastik- und Aqua-Fitness-Kurs an

Ab 24. Mai

Interessierte können sich bei der Volkshochschule der Stadt Marburg zu zwei Bewegungsangeboten im Wasser anmelden: Ab Dienstag, 24. Mai, findet ein Aqua-Fitness-Kurs jeweils von 14.30 bis 15.30 Uhr an acht Terminen im Hallenbad in Wehrda statt.

17.05.2022

Presse (Berichte)

blista-Senior*innenberatung jetzt auch im BBGZ am Richtsberg

Ab 23. Mai

Die mobile Senior*innenberatung der Deutschen Blindenstudienanstalt (blista) findet ab Montag, 23. Mai, auch im neu gestalteten Beratungs- und Begegnungszentrum am Richtsberg (BBGZ) regelmäßig statt. Das SEHmobil, mit dem eine Fachkraft der blista in Stadt und Landkreis unterwegs ist, ist mit vielen Hilfsmitteln ausgestattet. Diese sollen den Alltag für die Betroffenen erleichtern und sie darin unterstützen, diesen besser zu bewältigen. Bereits seit zehn Jahren hilft die blista-Senior*innenberatung Menschen in der Region, die Probleme mit dem Sehen haben sowie deren Angehörige.

16.05.2022

Presse (Berichte)

Unterführung Blitzweg zum Schülerpark ab 23. Mai gesperrt

Sanierung

Die Treppenanlage der Unterführung Blitzweg zum Schülerpark wird saniert. Daher ist die Unterführung von Montag, 23. Mai, bis voraussichtlich Dienstag, 14. Juni, voll gesperrt.

16.05.2022

Presse (Berichte)

Online-Kurs: Nachhaltige Geldanlage

Ethisch, sozial und ökologisch?

Der Online-Kurs „Nachhaltige Geldanlage – wie geht das? Ethisch, sozial und ökologisch investieren“ der vhs Marburg thematisiert, wie Teilnehmende ihr Erspartes nachhaltig und mit gutem Gewissen anlegen können.

13.05.2022

Presse (Berichte)

Neue Komposttoilette: Grillplatz in Ginseldorf wieder zu mieten

Ohne Trinkwasser, mit Solarbeleuchtung

Stadträtin Kirsten Dinnebier (vorne) ließ sich von Platzwart Christof Tzioras (rechts) die neue Komposttoilette am Grillplatz Ginseldorf zeigen, gemeinsam mit Sabine Krug vom Fachdienst Gebäudewirtschaft und Grundstücksverkehr, Ortsvorsteher Dr. Harald Re© Freya Altmüller, Stadt Marburg

Auf dem städtischen Grillplatz in Ginseldorf gibt es erstmals eine Komposttoilette, die von der Stadt Marburg für die Saison gemietet wird. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause kann der Grillplatz ab sofort wieder gemietet werden.

13.05.2022

Presse (Berichte)

Brüsseler Student läuft für den Frieden

„Walk the Peace Talk“

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (mitte) und Stadträtin Kirsten Dinnebier (2.v.r.) haben Simbarashe Manyika (2.v.l.) auf dessen weg von Belgien nach Polen im Marburger Rathaus begrüßt. In Marburg begleitet wurde er von Chiara Burghard und Dimi Logunov.© Patricia Grähling, Stadt Marburg

„Schmerz und Leid lindern und Bildung fördern“ – das will Simbarashe Manyika tun, solange er lebt. Der 34-Jährige aus Simbabwe studiert in Belgien und hat sich zu Fuß auf den Weg nach Polen gemacht, um aufmerksam zu machen auf die Situation insbesondere der ukrainischen Kinder. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies hat den angehenden Lehrer im Marburger Rathaus empfangen.

13.05.2022

Presse (Berichte)

Marburg will „Stadt der Zuflucht“ für Künstler*in oder Autor*in werden

Beitritt zum Netzwerk ICORN

Die Universitätsstadt Marburg tritt ein für Demokratie und Meinungsfreiheit. Weil in vielen Orten der Welt Künstler*innen, Autor*innen und Journalist*innen aufgrund ihrer Arbeit verfolgt werden, hat der Magistrat der Stadt Marburg entschieden, „Stadt der Zuflucht“ zu werden und einen Beitrittsgesuch an das Netzwerk ICORN zu stellen.

  • Seite 1 von 238
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenOrganisationseinheit

Infospaltenblock auf- und zuklappenAnsprechpartner/-in

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

Mobile Navigation schliessen