Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Meldungen

  • Seite 1 von 2

02.09.2019

FD 69.3 - Klima

Kühl- und Gefriergeräte Zuschuss der Universitätsstadt Marburg

Bis zum 30. November 2019 können Bürgerinnen und Bürger bei der Universitätsstadt Marburg 50 Euro Zuschuss für die Anschaffung eines neuen Kühl- und Gefriergerätes der Energieeffizienzklasse A+++ beantragen.

27.05.2019

FD 69.3 - Klima

Die Universitätsstadt Marburg fördert Dachbegrünungen

Ein begrüntes Dach in der Universitätsstadt Marburg.© Irena Ziegler

Ab sofort können bei der Universitätsstadt Marburg wieder Anträge auf Zuschuss einer Dachbegrünung gestellt werden. Die Anträge werden nach Eingangsdatum der vollständigen Unterlagen bearbeitet und beantwortet. Nach der schriftlichen Gewährung des Zuschusses darf dann mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Bis zum 30. September 2019 können die Anträge auf Gründach-Zuschuss auf dem Postweg oder per E-Mail eingereicht werden. Zu beachten ist aber, dass die Baumaßnahmen bis zum 31. Oktober 2019 abgeschlossen sein müssen. Es ist also zu empfehlen, die Anträge so früh wie möglich einzureichen.

16.05.2019

FD 69.3 - Klima

Schüler*innen zu Besuch im Fachdienst Klimaschutz, Stadtgrün und Friedhöfe

Laura Griese (links), Doris Hilberger (v.r.) und Jonas Becker nahmen den PoWi-Lehrer Kay Noack und die Schulklasse im Historischen Rathaussaal in Empfang.© Thomas Steinforth, Stadt Marburg

Eine achte Klasse der Martin-Luther-Schule (MLS) hat das Marburger Rathaus besucht. Ziel der Exkursion im Fach Politik und Wirtschaft (PoWi) war es zu erleben, wie eine Stadtverwaltung funktioniert. Dazu haben die Schüler*innen Einblicke in verschiedene Fachdienste bekommen.

18.02.2019

FD 69.3 - Klima

Erstes Marburger Klimasparbuch veröffentlicht!

Bürgermeister Wieland Stötzel (2.v.l.) präsentiert das erste Marburger Klimasparbuch mit Marion Kühn (3.v.l.), Wiebke Smeulders (3.v.r.) und Vertreterinnen und Vertretern beteiligter Unternehmen: Kristall, Die Magie des Schönen; La Manufacture d'Anouk; Pr

Das Marburger Klimasparbuch gibt Tipps zum klimafreundlichen Verhalten im Alltag in den Bereichen Ernährung, Konsum, Mobilität sowie Bauen und Wohnen. Die meisten Klimatipps sind auf die Universitätsstadt Marburg zugeschnitten und geben hilfreiche Informationen zur Umsetzung des klimafreundlichen Verhaltens vor Ort.

18.02.2019

FD 69.3 - Klima

Firmen tauschten sich über Klimaschutz aus

Energiefrühstück für Unternehmen

Bürgermeister Wieland Stötzel (4. von links, v.l.n.r.) stellte zusammen mit Bodo Brückner, Achim Siehl, Stefan Franke und Anna Kaczmarek-Kolb den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen und Verbänden die möglichen Förderungen zur Energiee© Thomas Steinforth, Stadt Marburg

Beim Energiefrühstück der Universitätsstadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf bekamen Vertreterinnen und Vertreter von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) wertvolle Ratschläge zu Klimaschutz und Energieeffizienz sowie deren Fördermöglichkeiten. Gastgebendes Unternehmen war die Bäckerei Siebenkorn.

22.01.2019

FD 69.3 - Klima

Strom für 5000 Haushalte: Kraftwerk besichtigt

Einladung zum Heizkraftwerk Ortenberg

Das Heizkraft am Ortenberg liefert Strom für 5000 Haushalte.© Pixabay

Die Stadt und die Stadtwerke Marburg haben zu einer Besichtigung des Heizkraftwerks am Ortenberg eingeladen. Die Resonanz war so gut, dass weitere Termine in Planung sind. Das berichteten Marion Kühn vom Fachdienst Klimaschutz, Stadtgrün und Friedhöfe sowie Sanierungsmanager Achim Siehl der Stadt. Interessierte für weitere Führungen können sich gerne melden.

12.12.2018

FD 69.3 - Klima

Klimaschutzbecher für Neubürgerinnen und Neubürger

Neue Sammelbestelltung für Unternehmen

Bürgermeister und Umweltdezernent Wieland Stötzel (2.v.l.) wirbt zusammen mit Stefanie Dörr (Tourist-Information, v.l.), Marion Kühn und Achim Siehl (Fachdienst Klimaschutz, Stadtgrün und Friedhöfe) für den Marburger Klimaschutzbecher.© Stadt Marburg, Patricia Grähling

Mit dem Marburger Klimaschutzbecher leisten die Stadt Marburg und die teilnehmenden Gastronomiebetriebe einen Beitrag zum Umweltschutz. Der Kaffee-Mehrwegbecher besteht aus nachwachsenden Rohstoffen und trägt dazu bei, mehr Bewusstsein für Klima- und Ressourcenschutz im Alltag zu schaffen. Für alle Marburger Neubürgerinnen und Neubürger gibt es den Klimaschutzbecher kostenlos. Außerdem können Gastronomiebetriebe sich wieder an einer Sammelbestellung beteiligen.

12.11.2018

FD 69.3 - Klima

Sinan Salih gewinnt als Besitzer des ältesten Kühlschranks einen Gutschein

Kühlschrankjagd im Stadtteil Richtsberg

Sinan Salih (2.v.r.) und sein Sohn Yousif erhielten von Bürgermeister Wieland Stötzel (2.v.l.), Marion Kühn und Achim Siehl einen Gutschein für einen neuen Kühlschrank© Heiko Krause i.A.d. Stadt Marburg

Alte Kühlschränke sind wahre Stromfresser. Sie verbrauchen rund drei Mal so viel Strom wie moderne Geräte – und dabei sind sie rund um die Uhr in Betrieb. Deshalb hat sich die Universitätsstadt Marburg im September auf die Suche nach dem ältesten Kühlschrank im Stadtteil Richtsberg gemacht, um der Besitzerin oder dem Besitzer einen Gutschein für ein neues Gerät überreichen zu können.

15.05.2018

FD 69.3 - Klima

Delegation aus Muñoz in Marburg

Klimapartner wachsen weiter zusammen

Baum Munoz© Heiko Krause i.A.d. Stadt Marburg

Eine Delegation aus der Science City of Muñoz auf den Philippinen war zu Gast in Marburg, um sich im Rahmen der Klimaschutzpartnerschaft mit der Universitätsstadt über Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel auszutauschen. Als ein Symbol der Partnerschaft haben Marburg und Muñoz in ihrer jeweiligen Stadt einen Baum gepflanzt. Bürgermeister Wieland Stötzel weihte mit der Delegation den neuen Maulbeerbaum im Northamptonpark ein.

15.05.2018

FD 69.3 - Klima

Gewinn beim Landeswettbewerb "So machen wir's" 2017

Bürgerprojekte zum Klimaschutz

Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (3. von rechts), Bürgermeister Wieland Stötzel (rechts) und Landrätin Kirsten Fründt (3. von links) freuen sich mit Heike Wagner: Fachbereichsleiterin Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz des Landkreises, Ma

Die Universitätsstadt Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf sind für ihr Gemeinschaftsprojekt „Bürgerprojekte zum Klimaschutz“ von Ministerin Priska Hinz ausgezeichnet worden. Mit dem Wettbewerb der 173 hessischen Klima-Kommunen unter dem Motto „So machen wir’s“ würdigt das hessische Umweltministerium erfolgreiche Klima-Projekte und möchte zum Nachahmen anregen.

15.05.2018

FD 69.3 - Klima

Gewinn beim Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2017"

Klimaschutzbecher in Berlin geehrt!

Das Marburger Team mit Gratulant/innen: Bürgermeister Wieland Stötzel (3. v. l.), Fachdienstleiterin Marion Kühn (2. v. l.) und Marburgs Klimaschutzmanager Achim Siehl (4. v. l.) nehmen den Klimaschutzpreis in Berlin entgegen.© (Foto: Peter Himsel/Difu)

Die Universitätsstadt Marburg gehört zu den Gewinnern beim Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2017“. Die Auszeichnung wurde für die Aktion „Klimaschutzbecher to go“ vergeben. Der nachhaltig produzierte Mehrwegbecher ist zentraler Bestandteil einer Kampagne der Stadt Marburg gegen die Umweltbelastung und Ressourcenverschwendung durch Einweg-Getränkebecher.

15.05.2018

FD 69.3 - Klima

Wind, Wasser, Sonne und Bioenergie

4 Fahrradrouten zu erneuerbaren Energien

Mit Informationen, Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit eine Bewusstseinsänderung erreichen: Am Beispiel der Themenroute Solaranergie haben die Planer und Organisatoren jetzt die Themenrouten zu erneuerbaren Energiequellen vorgestellt.© Landkreis Marburg-Biedenkopf

Mit vier verschiedenen Routen rund um das Thema Erneuerbare Energien möchten der Landkreis Marburg-Biedenkopf, die Stadtwerke Marburg, die Universitätsstadt Marburg und die Umlandkommunen gemeinsam auf die vielfältigen regenerativen Energiequellen in der Region aufmerksam machen.

15.05.2018

FD 69.3 - Klima

Kita in Michelbach weiht Solar-Baumhaus ein

Die Kinder in Michelbach zeigten Bürgermeister Dr. Franz Kahle ihr neues Solar-Baumhaus© Stadt Marburg, i. A. Heiko Krause

Die Kindertageseinrichtung Friedrich-Fröbel-Straße in Michelbach hat den Wettbewerb „Bürgerprojekte für den Klimaschutz 2016“ gewonnen. Das Preisgeld von 5000 Euro soll das Startkapital für einen Klima-Erlebnis-Garten sein.

23.01.2017

FD 69.3 - Klima

Landkreis Marburg-Biedenkopf und Universitätsstadt Marburg fördern zehn "Bürgerprojekte zum Klimaschutz" mit insgesamt 10.000 Euro

Die Vertreterinnen und Vertreter von 11 Projekten freuen sich über einen Zuschuss von insgesamt 10.000 Euro für die Umsetzung ihrer "Bürgerprojekte zum Klimaschutz".

Am 13.12.2016 wurden die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs "Bürgerprojekte zum Klimaschutz" ausgezeichnet. 10 Kleinprojekte und ein Großprojekt freuten sich über Zuschüsse für die Umsetzung ihrer Projekte.

  • Seite 1 von 2
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

Mobile Navigation schliessen