Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Kleine Anfrage des Stadtverordneten Marco Nezi (Nr. 3 11/2012)  

Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg
TOP: Ö 4.3
Gremium: Stadtverordnetenversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 30.11.2012 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 22:00 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Barfüßerstr. 50
Ort: 35037 Marburg
VO/1868/2012 Kleine Anfrage des Stadtverordneten Marco Nezi (Nr. 3 11/2012)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Kleine Anfrage
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Bearbeiter/-in: Schmidt, Christina
 
Beschluss


Kann der Magistrat berichten, welche Fortschritte insbesondere die Stadtwerke Marburg und andere städtische Unternehmen bei der konsequenten Verwendung von Recyclingpapier und Papier aus nachhaltiger Produktion erzielt haben (insbesondere auch bei Geschäftsbericht, Werbebroschüren, Rechnungen und Briefen zur Kundenkommunikation)?

 

Es antwortet der Oberbürgermeister:

 

Die Kundenzeitschrift Service Magazin der Stadtwerke Marburg wird klimaneutral und auf FSC- Papier gedruckt. Für die Anschreiben der Abteilung Kommunikation verwenden die Stadtwerke FSC-Papier EU-Ecolabel. Der Geschäftsbericht der Stadtwerke wird klimaneutral gedruckt. Auch die Produktflyer, Förderprogramme, Mailings und sonstigen Drucksachen der Abteilung Handel/Vertrieb werden klimaneutral, in den meisten Fällen auch bei der Druckerei Druckhaus in Marburg gedruckt.

Dazu ein Zitat der Druckerei Druckhaus in Marburg zum Druck des Geschäftsberichtes der Stadtwerke Marburg: „Das verwendete Papier hat die FSC Zertifizierung! Der Geschäftsbericht ist in Gänze digital gedruckt. Die neuen Maschinen haben biologisch abbaubaren Toner nach neuesten Fogra-Digital-Standards, Resttoner wird vom Hersteller zurück genommen und entsorgt. Der Stromverbrauch liegt deutlich unter der einer vergleichbaren Offsetmaschine. Im ganzen Produktionsprozess kommt außer beim Toner keine Chemie mehr zum Einsatz. Ihr Auftrag ist ohne Einsatz anderer Hilfsmittel hergestellt worden, wie etwa Druckplatten aus Aluminium und dazu gehöriger nachweispflichtiger  Entwicklerflüssigkeiten.

Kurz gesagt: der Geschäftsbericht ist nach derzeit neuesten industriellen Standards produziert. Darüber hinaus verwenden wir Strom der Stadtwerke Marburg aus 100% erneuerbaren Energien und leisten mit dem Tarif Umwelt Plus einen zusätzlichen, freiwilligen Beitrag zur Förderung von Solaranlagen in Marburg. Wir drucken im Offset da, wo es die Anforderungen des jeweiligen Auftrags erlauben mit Druckfarbe  aus nachwachsenden Rohstoffen. 30% der Belegschaft kommt in der Regel mit dem Fahrrad zur Arbeit, darüber hinaus gibt es Fahrgemeinschaften. Drucken wir klimaneutral?: Definitiv ja, jedoch ohne externe Zertifizierung!"

 

Eine Zusatzfrage des Stadtverordneten Nezi (Bündnis 90/Die Grünen) wird ebenfalls durch den Oberbürgermeister beantwortet.

Mobile Navigation schliessen