Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Auszug - Antrag der Fraktionen von CDU, SPD und BfM betr. Konzept Verkehrsanbindung Pharmastandort Marbach und Görzhäuser Hof  

Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich)
TOP: Ö 11.9
Gremium: Stadtverordnetenversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Fr, 14.12.2018 Status: öffentlich
Zeit: 16:33 - 21:25 Anlass: Öffentliche Sitzung
Raum: Sitzungssaal Barfüßerstr. 50
Ort: 35037 Marburg
VO/6546/2018 Antrag der Fraktionen von CDU, SPD und BfM betr. Konzept Verkehrsanbindung Pharmastandort Marbach und Görzhäuser Hof
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Beteiligt:15 - Referat für Stadt-, Regional- u. Wirtschaftsentwicklung
Bearbeiter/-in: Sprenger, Lothar  33 - Straßenverkehr
   Stadtwerke GmbH
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

r den Ausschuss für Umwelt, Energie und Verkehr berichtet der Vorsitzende, Stadtverordneter Dr. McGovern. Der Antrag wurde im Ausschuss ergänzt, außerdem wurden Punkt 1 und die Punkte 2 bis 4 getrennt abgestimmt. Punkt 1 empfiehlt der Ausschuss mehrheitlich die Zustimmung, den Punkten 2 bis 4 einstimmig die Zustimmung. Aussprache war angemeldet, die jedoch aus zeitlichen Gründen nicht mehr durchgeführt wird.

 

Die Stadtverordnetenvorsteherin stellt den Antrag auf Wunsch der antragstellenden Fraktionen zur Abstimmung und ruft Punkt 1 und die Punkte 2 bis 4 ebenfalls getrennt zur Abstimmung auf. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt:

 


Der Magistrat wird gebeten, ein Verkehrskonzept für die Anbindung des Pharmastandorts in Marbach und am Görzhäuser Hof in Zusammenarbeit mit den dortigen Firmen und deren Mitarbeitern zu erstellen, um die Erreichbarkeit durch Nutzer*innen des motorisierten Individualverkehrs, des öffentlichen Personennahverkehrs und durch Radverkehr zu verbessern und Verkehrsbelastungen zu vermindern.

 

Dabei sind insbesondere folgende Punkte mit zu untersuchen und zu berücksichtigen:

 

1. Motorisierter Individualverkehr

 Prüfung einer westlichen Umfahrung

 Einrichtung eines Park und Ride Services und Shuttle-Bus-Verbindungen

 Vermeidung von LKW-Zulieferung durch die Ketzerbach

 

2. Öffentlicher Personennahverkehr

 Verdichtung der Bus-Taktung

 Shuttle-Busse und Schnellbusse

 Einsatz von O-Bussen

 die Möglichkeit der Fahrradmitnahme in den Bussen

 die Anbindung aus dem Ostkreis mit Pkw, Bahn und Bus

 

3. Radverkehr

 die Anbindung durch den weiteren Ausbau von Radwegen, auch für die äeren Stadtteile und Pendler*innen aus dem Landkreis

 Trassenführung zum Lückenschluss in Richtung Wehrda

 Verbindung zwischen den Behring-Standorten Marbach und Görzhäuser Hof

 Prüfung Wegertüchtigung mit wassergebundenen feingesplitterten Decken als Alternative

 rderung von E-Bikes

 

4. Weitere Maßnahmen

Anreize durch die Arbeitgeber zum Verzicht auf die Nutzung des eigenen PKW (Mobilitätskarte/Jobticket)

 


Abstimmungsergebnisse:

 

Absatz 1

Ja: SPD, CDU, FDP/MBL, BfM

Nein: B90/Die Grünen, Marburger Linke

Enthaltung: Piratenpartei

 

Absätze 2 bis 4

einstimmig

 

Mobile Navigation schliessen