Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/4016/2015  

Betreff: Windkraft am Standort Lichter Küppel
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage Stadtverordnetenvers.
Verfasser:1. Dieter Finger
2. Wolfgang Liprecht
Aktenzeichen:I
Federführend:10 - Personal und Organisation Bearbeiter/-in: Finger, Dieter
Beratungsfolge:
Magistrat Vorberatung
20.04.2015    Nichtöffentliche Sitzung des Magistrats      
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
21.04.2015 
Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
24.04.2015 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, folgende Beschlüsse zu fassen:

 

1.              Die von der Stadtverordnetenversammlung am 27. März 2015 beschlossene Befragung der Marburger Bürgerinnen und Bürger hinsichtlich eines Engagements der Stadtwerke Marburg GmbH zum Bau von Windkraftanlagen am Standort „Lichter Küppel“ wird nicht durchgeführt.

 

2.              Der Magistrat wird beauftragt, beim Regierungspräsidium Gießen darauf hinzuwirken, dass das Vorranggebiet Windenergie (Flächen-Nr. 3130) aus dem Entwurf des Teilregionalplans Energie Mittelhessen herausgenommen und nicht weiterverfolgt wird.


Begründung:

 

Die Stadtverordnetenversammlung hatte in der Sitzung am 27. März 2015 die Durchführung von 2 Bürgerbefragungen beschlossen, von denen eine die Planungen der Stadtwerke Marburg GmbH zur Errichtung von 2 Windkraftanlagen betrifft. Vor kurzem hat sich im Rahmen der von den Stadtwerken Marburg in Auftrag gegebenen naturschutzfachlichen Untersuchungen zum Rotmilanvorkommen in diesem Gebiet Folgendes ergeben: Zum einen befindet sich im Abstand von ca. 700 Metern ein momentan für die Brut benutzter Horst; zum anderen hat eine tierökologische Raumnutzungsanalyse dieses Rotmilanpaares gezeigt, dass die für die Windkraftnutzung vorgesehenen Flächen von diesen Tieren häufig überflogen werden. Der Rotmilan ist in der Roten Liste des IUCN (Weltnaturschutzunion) als gefährdet aufgelistet. Daher sollen aus vorrangigen Gründen des Artenschutzes die weiteren Planungen zum genannten Windkraftstandort „Lichter Küppel“ eingestellt werden. Damit wird die beschlossene Bürgerbefragung zum Windkraftstandort „Lichter Küppel obsolet, so dass der ursprünglich hierzu gefasste Beschluss der Stadtverordnetenversammlung wiederum durch Beschluss der Stadtverordnetenversammlung formal zurückzunehmen ist.

 

Darüber hinaus ist beim Regierungspräsidium Gießen darauf hinzuwirken, dass das Vorranggebiet Windenergie (Flächen-Nr. 3130) aus dem Entwurf des Teilregionalplans Energie Mittelhessen herausgenommen und nicht weiterverfolgt wird, da dieser Standort aus Gründen des Artenschutzes (s. o.) ungeeignet ist.

 

 

 

 

Egon Vaupel

Oberbürgermeister

                            Ausdruck vom: 20.04.2015

                            Seite: 1/2

 

Mobile Navigation schliessen