Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/6144/2018  

Betreff: Antrag der Fraktion Marburger Linke betr.: Eine mögliche Bebauung am Hasenkopf und/oder am Oberen Rotenberg nur als sozial gemischte Wohnquartiere realisieren
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag
Federführend:09 - Unterstützung kommunaler Gremien Beteiligt:61 - Stadtplanung und Denkmalschutz
Bearbeiter/-in: Sprenger, Lothar   
Beratungsfolge:
Magistrat Stellungnahme
12.03.2018    Sitzung des Magistrats (nichtöffentlich)      
Bau- und Planungsausschuss, Liegenschaften Vorberatung
15.03.2018 
Sitzung des Bau- und Planungsausschusses, Liegenschaften (öffentlich) ungeändert beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
20.03.2018 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (öffentlich) zurückgestellt   
24.04.2018 
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (öffentlich) ungeändert beschlossen   
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
23.03.2018 
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich) zurückgestellt   
27.04.2018 
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich) ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadtverordnetenversammlung fordert den Magistrat auf, bei den Konzeptionen und Planungen für eine mögliche Bebauung am Hasenkopf und/oder am Oberen Rotenberg von Beginn an dafür Sorge zu tragen, dass einerseits in diesen Bereichen genügend bezahlbare Wohnungen geschaffen werden, andererseits diese Bereiche nur als sozial gemischte Wohnquartiere entwickelt werden.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Die Stadtverordnetenversammlung hat den Magistrat beauftragt zu prüfen, ob der Hasenkopf und/oder der Obere Rotenberg für eine Wohnbebauung in Frage kommen. Eine Bebauung der Quartiere könnte, wenn entsprechende soziale, ökologische und stadträumliche Aspekte sowie die Anliegen der Anwohner/innen berücksichtigt werden, einen wichtigen Beitrag für die Versorgung mit Wohnraum leisten. Dabei ist Sorge dafür zu tragen, dass einerseits bezahlbarer Wohnraum von öffentlichen Wohnungsbaugesellschaften wie der städtischen GeWoBau geschaffen wird. Andererseits muss eine soziale Durchmischung etwaiger neuer Quartiere unbedingt gewährleistet werden.

 

Im Ortsbeirat Ockershausen wurde über dieses Thema bereits ausführlich öffentlich diskutiert. Neben einer differenzierten Gesamteinschätzung  wurde die soziale Ausgewogenheit übereinstimmend als ein wesentliches Kriterium für eine etwaige Bebauung am Hasenkopf angesehen.

 

 

Jan SchalauskeRenate BastianTanja Bauder-WöhrRoland Böhm

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Mobile Navigation schliessen