Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/5252/2016-3  

Betreff: Umsetzungsprozess des Marburger Aktionsplanes zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen - Gesamtübersicht 2017 bis 2019

Status:öffentlichVorlage-Art:Kenntnisnahme
Verfasser:Meier, MoniqueBezüglich:
VO/5252/2016
Federführend:50 - Soziale Leistungen Bearbeiter/-in: Meier, Monique
Beratungsfolge:
Magistrat Kenntnisnahme
01.04.2019    Sitzung des Magistrats (nichtöffentlich)      
Ausschuss für Soziales, Jugend und Gleichstellung Kenntnisnahme
15.05.2019 
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend und Gleichstellung (öffentlich) zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Schule, Kultur, Sport und Bäder Kenntnisnahme
16.05.2019 
Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur, Sport und Bäder (öffentlich) zur Kenntnis genommen   
Stadtverordnetenversammlung Kenntnisnahme
24.05.2019 
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich) zur Kenntnis genommen   
Behindertenbeirat Kenntnisnahme

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Dokumentation der Umsetzung des Aktionsplanes zur UN-BRK (PDF)  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Die Gremien werden gebeten, die Dokumentation des Umsetzungsprozesses sowie den Umsetzungsstand des Aktionsplanes zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Marburg zur Kenntnis zu nehmen.

 

Der Umsetzungsprozess des kommunalen Handlungskonzeptes wurde durch die Beteiligten dokumentiert. In der Gesamtübersicht werden die 63 Handlungsansätze von allen Mitwirkenden mit den erreichten Zielen und Auswirkungen dargestellt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Im Auftrag des Magistrats der Universitätsstadt Marburg und des Behindertenbeirats wurde im Jahr 2017 der Erste Aktionsplan zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Marburg veröffentlicht. Aufbauend auf einem Bestandsbericht (Teilhabebericht 2015) konzentrierte sich der Aktionsplan als Handlungskonzept auf Ansätze zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

 

Die Sozialplanung der Universitätsstadt Marburg hat in Zusammenarbeit mit einer Projektgruppe aus Mitgliedern des Behindertenbeirates, externen Fachleuten und Verantwortlichen der Stadtverwaltung den Aktionsplan 2017 erarbeitet. Als Gesamtkonzept umfasst der Aktionsplan 63 Handlungsansätze der städtischen Verwaltung und von zahlreichen Kooperationspartner*innen. Das Ziel aller Handlungsansätze war es, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Marburg weiter zu stärken.

 

Dem Engagement aller Mitwirkenden ist es zu verdanken, dass der Aktionsplan mit den Zielstellungen in neun Handlungsfeldern seit zwei Jahren kontinuierlich umgesetzt wird. Die im Aktionsplan formulierten Handlungsansätze wurden von den verantwortlichen Mitwirkenden in vielfältigen Kooperationen schrittweise realisiert.

 

Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Zielvorhaben erfolgte in einem Zeitraum von zwei Jahren eine fortlaufende Berichterstattung. Die erreichten (Teil-)Ziele wurden in Form tabellarischer Übersichten dokumentiert und den politischen Gremien zur Kenntnisnahme vorgelegt. Zudem haben Arbeitstreffen der Projektgruppe mit den Verantwortlichen zu einzelnen Themenschwerpunkten stattgefunden (Die Protokolle dieser Arbeitstreffen sind online veröffentlicht: https://www.marburg.de/teilhabe).

 

Der Prozess der Umsetzung wurde von der Projektgruppe eng begleitet und im Rahmen von zwei Zwischenberichten dokumentiert. In der vorliegenden Gesamtübersicht wird die Umsetzung der letzten beiden Jahre abschließend dokumentiert. Die Gesamtübersicht umfasst die erreichten Ziele, Ergebnisse und Wirkungen sowie auch Schlussfolgerungen der Verantwortlichen. Aufbauend auf den Erkenntnissen und neu identifizierten Handlungsbedarfen wird aktuell in 2019 ein Zweiter Teilhabebericht zu den Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen in Marburg erarbeitet.

 

Der Aktionsplan, die Unterlagen des Erarbeitungs- und Umsetzungsprozesses sowie die Zwischenberichte der Umsetzung aus den Jahren 2017 und 2018 sind online auf der Homepage der Stadtverwaltung abrufbar: https://www.marburg.de/teilhabe

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Thomas Spies

Oberbürgermeister

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Im Rahmen einer schrittweisen Umsetzung wurden anfallende Kosten von den beteiligten Fachbereichen haushalterisch kalkuliert und eingeplant.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage:

 

Dokumentation der Umsetzung des Aktionsplans zur UN-BRK

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Dokumentation der Umsetzung des Aktionsplanes zur UN-BRK (PDF) (3637 KB)      
Stammbaum:
VO/5252/2016   1. Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Marburg   50 - Soziale Leistungen   Beschlussvorlage
VO/5252/2016-1   Umsetzungsprozess des ersten Marburger Aktionsplanes zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen - Gesamtübersicht Mitte 2017   50 - Soziale Leistungen   Kenntnisnahme
VO/5252/2016-2   Umsetzungsprozess des Marburger Aktionsplanes zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen - Gesamtübersicht Anfang 2018   50 - Soziale Leistungen   Kenntnisnahme
VO/5252/2016-3   Umsetzungsprozess des Marburger Aktionsplanes zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen - Gesamtübersicht 2017 bis 2019   50 - Soziale Leistungen   Kenntnisnahme
Mobile Navigation schliessen