Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/6740/2019  

Betreff: Gewalt gegen städtische Bedienstete kann in keinem Fall geduldet werden
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Höhn, Philipp
Federführend:011 - Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters Bearbeiter/-in: Höhn, Philipp
Beratungsfolge:
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
22.03.2019 
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg (öffentlich) ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Die Universitätsstadt Marburg verurteilt den offenbar rassistisch und rechtsradikal motivierten Angriff auf einen städtischen Busfahrer auf das Schärfste. Unsere ganze Solidarität und Unterstützung gehört dem Mitarbeiter. Wir wünschen ihm eine schnelle und unkomplizierte Genesung.

 

Wir erwarten, dass die Sicherheitsorgane mit allem Nachdruck nach dem Täter ermitteln.

 

In dieser Stadt ist kein Platz für rassistische oder rechtsradikale Äußerungen oder Gewalt. Gewalt gegen städtische Bedienstete kann in keinem Fall geduldet werden.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Wie heute Morgen bekannt wurde, kam es am gestrigen Donnerstagvormittag zu einem Angriff auf einen städtischen Busfahrer. Dabei handelte es sich offenbar um einen rassistisch und rechtsradikal motivierten Täter. Die Universitätsstadt Marburg macht deutlich, dass alle städtischen Bediensteten sich auf die volle Solidarität und Unterstützung von Magistrat und Stadtverordnetenversammlung jederzeit verlassen können und dass wir gemeinsam mit aller Kraft gegen derartige Übergriffe vorgehen.

 

 

 

Dr. Thomas Spies

Oberbürgermeister

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Mobile Navigation schliessen