Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/0675/2009  

Betreff: Antrag der Fraktion Marburger Linke betr. Befragung von privaten, kirchlichen und frei-gemeinnützigen Trägern von Alten- und Pflegeheimen
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag der Fraktion Marburger Linke
Federführend:50 - Soziale Leistungen Bearbeiter/-in: Wagner, Norbert
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales, Jugend und Gleichstellung Vorberatung
21.10.2009 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend und Frauen ungeändert beschlossen   
Magistrat Kenntnisnahme
26.10.2009    Nichtöffentliche Sitzung des Magistrats      
Stadtverordnetenversammlung Entscheidung
30.10.2009 
Öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschluss:

Beschluss:

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg beauftragt den Magistrat der Stadt Marburg, eine Datenabfrage von privaten, kirchlichen und frei-gemeinnützigen Träger von Alten- und Pflegeheimen durchzuführen. Der Fragenkatalog der Großen Anfrage der Fraktion Marburger Linke in der StVV „Marburger Altenhilfe und Altenplanung“ soll für die Befragung übernommen werden.

 

 

Begründung

 

Begründung

 

In der Großen Anfrage der Fraktion Marburger Linke „Marburger Altenhilfe und Altenplanung“ wird der Magistrat gefragt, ob er Möglichkeiten sehe, die Informationen zur Personalausstattung nicht nur für städtische Einrichtungen der Altenhilfe, sondern auch für kirchliche oder private Einrichtungen zu erhalten. Der Magistrat antwortet, dass dies auf freiwilliger Basis möglich sei, und regt darüber hinaus an, dass auch frei-gemeinnützige Einrichtungen in die Befragung einbezogen werden sollten, da sonst die Erhebung lückenhaft wäre.

 

Diesen Hinweis nimmt die Fraktion Marburger Linke gerne auf, und bittet den Magistrat die umfassende Befragung bei privaten, kirchlichen und frei-gemeinnützigen Trägern vorzunehmen.

 

 

 

Halise Adsan

Georg Fülberth

Astrid Kolter

Birgit Schäfer

Dr. Michael Weber

 

Mobile Navigation schliessen