Universitätstadt Marburg

?

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Ratsinformation

Vorlage - VO/1002/2010  

Betreff: Bahnanbindung der Universitätsstadt Marburg
Status:öffentlichVorlage-Art:Kenntnisnahme
Verfasser:Herr SprengerAktenzeichen:I
Federführend:15 - Referat für Stadt-, Regional- u. Wirtschaftsentwicklung Bearbeiter/-in: Schmidt, Christina
Beratungsfolge:
Magistrat Kenntnisnahme
22.02.2010    Nichtöffentliche Sitzung des Magistrats      
Haupt- und Finanzausschuss Kenntnisnahme
23.02.2010 
Öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses zur Kenntnis genommen   
Stadtverordnetenversammlung Kenntnisnahme

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, beigefügtes Antwortschreiben der Deutschen Bahn AG vom 09

Die Stadtverordnetenversammlung wird gebeten, beigefügtes Antwortschreiben der Deutschen Bahn AG vom 09.02.2010 zur Kenntnis zu nehmen.

 

Auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 18

Auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 18.12.2009 hat sich der Magistrat an die Deutsche Bahn AG (DB) und den Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) gewandt und auf die mit der Umstellung des Fahrplans zum 13. Dezember 2009 eingetretene erneute Verschlechterung der Bahnanbindung für die Universitätsstadt Marburg hingewiesen. Außerdem wurden die DB AG und der RMV aufgefordert, die im Beschluss der Stadtverordnetenversammlung aufgeführten Forderungen zur Verbesserung der Anbindung umzusetzen.

 

Das Antwortschreiben der DB AG wird anliegend zur Kenntnis gegeben.

 

Der Magistrat hat sich in der Angelegenheit darüber hinaus auch an die örtlichen Mitglieder des Bundestages und des Landtages sowie die Philipps-Universität und größere Marburger Unternehmen gewandt und um Unterstützung der Intervention gebeten, was vielfach auch geschehen ist.

 

 

 

Egon Vaupel

Oberbürgermeister

Mobile Navigation schliessen