Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Meldungen

  • Seite 10 von 12

24.11.2016

Ref. 16

Bundeskabinett beschließt Ausweitung der Leistung bis zur Volljährigkeit des Kindes

Unterhaltsvorschuss des Kindes

Alleinerziehende Mütter und Väter leisten enorm viel und brauchen deshalb unsere besondere Unterstützung.

24.11.2016

Ref. 16

Die Gesetzliche Rente Stärken

Neue Broschüre von ver.di

Broschüre "Die gesetzliche Rente stärken"

Der Bereich Wirtschaftspolitik und der Bereich Arbeitsmarkt und Sozialpolitik von ver.di haben in Zusammenarbeit eine neue Broschüre herausgebracht.

24.11.2016

Ref. 16

Wenn das eigene Zuhause nicht sicher ist

Gewalt in Paarbeziehungen

Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig und BKA-Präsident Holger Münch stellen Kriminalstatistische Auswertung zu Gewalt in Partnerschaften vor

10.11.2016

Ref. 16

Mehr Schutz vor sexueller Gewalt

Gesetz tritt in Kraft

Das Sexualstrafrecht wird verschärft. Das Gesetz zur Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung ist am 10. November 2016 in Kraft getreten.

04.11.2016

Ref. 16

4 Künstlerinnen - 9 Bilder - Kunst für den guten Zweck

4 Künstlerinnen - 9 Bilder© Universitätsstadt Marburg

Im Rahmen der Wanderausstellung "Wonder of the Female Body" im Erdgeschoss des Marburger Rathauses stellen 4 Marburger Künstlerinnen vom 01. bis 20. November 2016 zum Thema passende Bilder aus. Diese Bilder werden zum Verkauf angeboten. Der Erlös kommt dem Verein LebKom e.V. für das FULDA-MOSOCHO-PROJEKT zu Gute.

04.11.2016

Ref. 16

„Die drei Wünsche der Sharifa“

Kinofilm

Die drei Wünsche der Sharifa© COLORAMA Filmproduktion Frankfurt

Sonntag, 06. November 2016, 11:30 Uhr in
Cineplex Marburg, Biegenstraße, 35037 Marburg.
Anschließend Diskussion mit Regisseurin Uschi Madeisky, Preisträgerin des Elisabeth-Selbert-Preises 2015
Regie: Uschi Madeisky, Klaus Werner

04.11.2016

Ref. 16

Lesung „Mosocho und der Wandel“ im Marburger Weltladen

Weibliche Genitalverstümmelung in Afrika

Mosocho und der Wandel

Noch bis zum 19. November 2016 ist im Marburger Rathaus die Ausstellung „Wonder of the Female Body“ zu sehen. Gezeigt wird, wie in der Region Mosocho in Kenia der kulturelle Wandel weg von der weiblichen Genitalverstümmelung gelungen ist.

04.11.2016

Ref. 16

Wanderausstellung ruft zum Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung auf

„Wonder of the Female Body“

Wanderausstellung "Wonder of the Female Body"© Universitätsstadt Marburg - Tina Eppler

Wie bedrohte Mädchen wirksam vor weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) geschützt werden können, zeigt derzeit die Wanderausstellung „Wonder of the Female Body“ des Vereins LebKom bis 19. November im Marburger Rathaus. Der Eintritt ist frei.

02.11.2016

Ref. 16

Frauen erkunden Wege zum Neustart in den Beruf

Netzwerk „Beruflicher Wiedereinstieg“© Landkreis Marburg-Biedenkopf

Das Netzwerk „Beruflicher Wiedereinstieg“ veranstaltete am 12. Oktober eine Informationsveranstaltung für Frauen zum Thema Wiedereinstieg in den Beruf.

08.10.2016

Ref. 16

Familien- und Gesundheitsminister Stefan Grüttner appelliert an Mädchen, sich über die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs zu informieren

Internationaler Mädchentag

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration© Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Den am 11.10.2016 statt gefundenen Internationalen Mädchentag hat Gesundheits- und Familienminister Stefan Grüttner in Wiesbaden zum Anlass genommen, Mädchen und junge Frauen erneut aufzufordern, sich über die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs zu informieren.

07.10.2016

Ref. 16

Bundesrat billigt strengere Regeln für Rotlichtgewerbe

Am 23. September 2016 billigte der Bundesrat die neuen Regeln für Bordelle und Prostituierte, die der Bundestag Anfang Juli beschlossen hatte.

15.09.2016

Ref. 16

"Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert“ eine Lesung und Gespräch mit Corinne Rufli

Frauenliebende Frauen erzählen

Lesung "Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert“© Hier und jetzt - Verlag für Kultur und Geschichte

Corinne Rufli, Historikerin und freie Journalistin in Basel, liest am Freitag, 30. Sept. 2016 um 19:30 Uhr im Historischen Rathaussaal Marburg aus ihrem Buch "Seit dieser Nacht war ich wie verzaubert" und berichtet von ihren Gesprächen mit den Frauen.

14.09.2016

Ref. 16

"Mein bestes Jahr – Online-Konferenz für Frauen"

Einladung zur kostenfreien

Mein bestes Jahr - Online-Konferenz© Mein bestes Jahr - Online-Konferenz

Zwei Initiatorinnen eines Frauenprojektes mit dem Titel „Mein bestes Jahr“, führen erstmals eine Online-Konferenz, „Lebe deinen Traum“, durch. Die beiden Projektleiterinnen haben nun ihr erstes Buch veröffentlicht, in dem 50 Businessfrauen aus ganz Deutschland interviewt wurden.

07.09.2016

Ref. 16

bbf: Frauen gegen Gewalt e.V. - Kampagne Superheldin gegen Gewalt

Booklet "Superheldin sind wir selber"

Superheldin gegen Gewalt© Frauen gegen Gewalt e.V.

Durch vielfältige öffentlichkeitswirksame Aktionen und Projekte bringt der bff Gewalt gegen Frauen und Mädchen ans Licht, sensibilisiert, bildet fort und ebnet den Zugang zu Beratung und Unterstützung.

31.08.2016

Ref. 16

Stadt Marburg verabschiedet und ehrt Christa Winter

Goldene Ehrennadel

Christa Winter (r.) hat über 25 Jahre die Gleichstellungspolitik der Universitätsstadt Marburg geprägt.© Universitätsstadt Marburg

25 Jahre lang hat Christa Winter die kommunale Gleichberechtigungspolitik in Marburg geprägt. Nun geht sie in Ruhestand. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies dankte ihr am Freitag im Historischen Rathaussaal für ihren herausragenden und beharrlichen Einsatz und zeichnete sie mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt aus.

  • Seite 10 von 12
« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Infospaltenblock auf- und zuklappenÖffnungszeiten des Gleichberechtigungsreferats

Montag  08:30 bis 16:00 Uhr
Dienstag 08:30 bis 16:00 Uhr
Mittwoch  08:30 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 08:30 bis 16:00 Uhr
Freitag 08:30 bis 12:30 Uhr  
   
und nach Vereinbarung

Infospaltenblock auf- und zuklappenVeranstaltungen

Mobile Navigation schliessen