Universitätstadt Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite

Abfall: Gartenabfälle entsorgen

Ansprechpartner/in
Fachdienst 69 - Umwelt- und Naturschutz, Fairer Handel und Abfallwirtschaft Standort anzeigen
Umweltladen
Barfüßerstraße 50
35037 Marburg
Telefon: +49 6421 201-1405
Telefax: +49 6421 201-1406
E-Mail:
Dienstleistungsbetrieb der Stadt Marburg - Abfallservice Standort anzeigen
Am Krekel 55
35039 Marburg
Telefon: 06421 201-1688 oder 1689
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.dbm-mar­bur­g.de

Mo-Mi: 8.00-16.00 Uhr
Do: 8.00-16.30 Uhr
Fr: 8.00-13.00 Uhr


Allgemeine Informationen

Gartenabfälle sind ausschließlich organische Pflanzenabfälle, die bei der Unterhaltung und Bewirtschaftung des Gartens anfallen. Diese können Sie entweder in der Biotonne entsorgen oder bei der nächstgelegenen Annahmestelle für Gartenabfälle oder bei der Kompostierungsanlage direkt anliefern. Darüber hinaus ist auch eine Verwertung auf dem eigenen Grundstück insbesondere durch Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen oder Kompostieren möglich.

Baumschnitt © Universitätsstadt Marburg
FD Umwelt

Gartenabfälle fallen vor allem im Frühjahr oder Herbst an.

Laubsack © Universitätsstadt Marburg
Fachdienst Umwelt

Für kleinere Gartenabfälle, wie Laub, kleines Astwerk, Rasenschnitt, vertrocknete Pflanzenteile (Stauden, …) oder Moos, reicht der Platz in der Biotonne im Frühjahr und Herbst oftmals nicht aus. In diesem Fall können Sie Papiersäcke (ca. 100 Liter Volumen) verwenden, die Sie einfach am Abholtag des Bioabfalls neben Ihre Biotonne stellen. Sie werden zusammen mit den anderen Bioabfällen eingesammelt.

Diese Papiersäcke erhalten Sie unter der Bezeichnung „Laubsäcke“ für 0,55 € inclusive Abholungsgebühr bei folgenden Verkaufsstellen:

  • Stadtbüro, Frauenbergstraße
  • Umweltladen, Barfüßerstraße 50
  • Verwaltungsaußenstellen und Ortsvorsteher
  • Abfallservice-Büro des DBM, Am Krekel 55

Laubsack mit Laub und Harke © Universitätsstadt Marburg
Fachdienst UmweltRegelmäßig mehr Bioabfall oder Gartenabfall

Wenn regelmäßig mehr Gartenabfälle anfallen, können Sie auch kostenlos eine zusätzliche Biotonne beim Fachdienst Finanzservice formlos per Postkarte oder E-Mail bestellen.

Direkte Abgabe bei der Kompostierungsanlage

Wer seinen Gartenabfall selbst transportieren möchte, kann diesen selbst zur Kompostierungsanlage nach Cyriaxweimar bringen.

Abholservice für größere Gartenabfälle –„Grüne Karte"

Größere Mengen an Baum- und Heckenschnitt können Sie über die "Grüne Karte" abholen lassen. Sofern Ihr Grundstück an die öffentlich-rechtliche Abfallentsorgung der Stadt Marburg angeschlossen ist, kostet jede angefangene Wagenladung (jeweils 8 cbm) 6,00 Euro.

Der DBM (Dienstleistungsbetrieb der Universitätsstadt Marburg) teilt mit, dass die Wartezeiten jahreszeitlich bedingt sehr unterschiedlich sein können. Während der Saison ist es daher sinnvoll, sich vorher über einen möglichen Abholtermin zu informieren. So können Sie lange Lagerzeiten vermeiden. Sollten sie die Möglichkeit haben, das Schnittgut so zu lagern, dass es nicht im Weg liegt und trotzdem für die Abholung jederzeit bereit liegt, vermerken Sie dies bitte auf der Karte. Kurzfristig frei werdende Kapazitäten können dann mit Ihrem Auftrag gefüllt werden. Auch so können Sie Wartezeiten verkürzen.

Das Schnittgut muss am Tag der Abholung ab 7.00 Uhr an der Grundstücksgrenze bereit gelegt werden. Dünne Äste und Zweige sollten eine Länge von 2,00 m nicht überschreiten. Dünne Baumstämme sollten nicht länger als 1,00 m sein.

Mit der „Grünen Karte“ mitgenommen werden:
  • Schnittgut von Bäumen
  • Hecken und Sträuchern
  • Baumstämme mit einem Durchmesser von max. 15 cm.
Mit der „Grünen Karte“ nicht mitgenommen werden:
  • Plastiksäcke
  • Holzbohlen
  • Laub
  • behandeltes Holz
Die Strauchschnitt-Abholung beantragen – zwei Möglichkeiten:
  1. In dem Abfallservice-Büro des DBM „Am Krekel 55“ können Sie direkt die Gebühr bar einzahlen und einen Termin vereinbaren.
  2. Die "Grüne Karte" liegt aus:
    • bei Banken und Sparkassen
    • im Stadtbüro
    • in den Verwaltungsaußenstellen und bei den Ortsvorstehern
    • im Umweltladen in der Barfüßerstraße 50

Das Kreditinstitut quittiert Ihnen die Überweisung mit einem Stempel auf der Karte. Bitte schicken Sie uns die ausgefüllte und frankierte Karte zu. Kunden, die Online-Banking für ihren Zahlungsverkehr nutzen, können den DBM auch per E-mail mit der Abholung Ihres Schnittgutes beauftragen. Voraussetzung für die Bearbeitung des Auftrages ist das Mitschicken des Überweisungsbelegs als Anhang.

 

Weitere Fragen:

Dienstleistungsbetrieb der Stadt Marburg (DBM)
Telefon: (06421) 201 1688

Fachlich freigegeben durch

Magistrat der Universitätsstadt Marburg
Fachdienst Umwelt, Fairer Handel, Abfallwirtschaft

« zurück

Mobile Navigation schliessen